Berlin : Wer spart, wer nicht

-

VG hat insgesamt etwa 13 500 aktive Mitarbeiter. Bei den großzügigen Freifahrtregelungen beruft sich die BVG auf eine 1939 erlassene „Dienstordnung“ des damaligen Oberbürgermeisters. 1959 habe der Verkehrssenator zugestimmt. Unterlagen könne die BVG jedoch nicht vorlegen, bemängelt der Rechnungshof.

Die Berliner Wasserbetriebe beschäftigen mehr als 5000 Mitarbeiter.Vor mehr als einem Jahr hat das Unternehmen seine Zusatzleistungen, etwa für Kantinen oder Sportvereine eingestellt. Dafür schufen die Wasserbetriebe ein „Sozialbudget“, das pro Kopf 550 Euro ausmacht. Für die Summe können die Mitarbeiter eine Leistung wählen.

Die BSR gewähren den 6200 Mitarbeitern keine zusätzlichen Vergünstigungen. Für alle BSR-Leistungen müssen die Mitarbeiter voll zahlen. Das Unternehmen hat in den vergangenen drei Jahren dafür rigoros gespart und die Kosten um 90 Millionen Euro gesenkt. Es lag bei der „Effizienzsteigerung“ damit drei Millionen Euro über Plan.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben