Berlin : Wer steckt hinter Alice? Rätselraten um eine omnipräsente Werbefigur

Jenni Roth

An jeder Ecke Berlins begegnet sie einem. Alice mit dem schwingenden roten Kleid, die einem auf Schritt und Tritt von zahllosen Plakaten in Überlebensgröße entgegenstrahlt. Wer ist diese Frau? Das fragen sich viele Berliner. Und diese Frage ist gewollt. „Geheimniskrämerei erzeugt Neugier und Interesse für das Produkt, und die Wirkung ist immens“, erklärt die Hamburger Werbeagentur d.pole ihre Strategie, die sich erstmals der Energiekonzern Eon im Jahr 2000 zunutze machte. Doch auch wenn das Spiel mit der Neugier nicht neu ist – die Investition in die flächendeckende Werbung hat sich gelohnt: Angeblich mehr als 65 000 Berliner haben seit dem Start der Alice- Kampagne am 1.Februar ihre Neugier gestillt und die Website www.alice-kommt.de besucht.

Nun ist das Geheimnis um Alice gelüftet. Alice ist Italienerin! Sie ist zwar eine Erfindung der Hamburger Telekommunikationsfirma Hansenet, die aber gehört Telecom Italia. Hansenet bietet unter dem Namen Alice Telefon- und schnelle Internetanschlüsse (DSL) an. Die Alice-Kampagne wurde in Hamburg schon erprobt – mit Erfolg. In der Hansestadt hat Alice 240000 Kunden für ihre günstigen DSL-Tarife gewonnen – und damit sogar die Deutsche Telekom überholt. Den Erfolg der Kampagne führen die Werber darauf zurück, dass ein technisches Produkt hier in einer Person verkörpert wird – jeder könne sich „Alice nach Hause holen“.

Dieses Prinzip wenden die Werber nicht nur in Berlin an: Seit dem 1.Februar vermarktet Hansenet Alice auch in München, Frankfurt am Main, Stuttgart und Lübeck. Der Wechsel zu Hansenet lohnt sich vor allem für Kunden, die viel und schnell im Internet surfen wollen. Fürs reine Telefonieren ist Call-by-Call meist günstiger – und das kann man nur über einen Anschluss der Telekom nutzen. Dennoch ist man bei Hansenet optimistisch: „Insgesamt wollen wir unseren Kundenstamm verdoppeln, in Berlin rechnen wir bis zum Jahresende mit 100000 neuen Kunden“, sagt eine Sprecherin. Auch ein Shop soll in der Hauptstadt eröffnet werden. Bislang haben sich bereits 4000 Berliner für Alice entschieden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar