Berlin : Wer wählen will, muss sich sputen Frist fürs Melderegister läuft ab

NAME

Wer nicht im Melderegister verzeichnet ist, aber an der Bundestagswahl teilnehmen will, muss bis zum 1. September seine Eintragung ins Wählerverzeichnis beantragen. Darauf hat am Sonntag der Berliner Landeswahlleiter Horst Schmollinger hingewiesen. Wahlberechtigte können den Antrag bei den Bezirksämtern stellen. Dies gilt unter anderem für noch nicht gemeldete Zuzügler oder für Obdachlose. Nötig für den Antrag ist lediglich ein Ausweis. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben