Werbekampagne : Berlin startet zur Fußball-WM Offensive des Lächelns

In der Werbekampagne des Landes Berlin werben elf Berliner mit ihrem schönsten Lächeln in der gesamten Stadt auf 300 Großplakaten und 165 kleineren Formaten.

Berlin - Mit einer Offensive des Lächelns hat das Land Berlin am Montag eine neue Werbekampagne für die Fußball-WM 2006 gestartet. Sportsenator Klaus Böger (SPD) sagte zum Auftakt vor dem 30 qm großen Elektronikplakat an der Karl-Liebknecht-Straße gegenüber dem Hotel Radisson SAS: «Lächeln erzeugt Lächeln. Leute mit heruntergezogenen Mundwinkeln gibt es in Berlin genug. Wir wollen fröhliche Gastgeber sein.»

Die Premiere der Kampagne eröffnete Böger mit der U21- Nationalspielerin Christine Schoknecht von Tennis Borussia, die als erste in der Porträt-Serie mit ihrem charmanten Lächeln die Gäste der Hauptstadt erwartet. Böger sagte mit der Fußballspielerin im Arm: «Für die Weltmeisterschaft werben wir am besten nicht mit Politikern, sondern mit so einem schönen Lächeln.»

Die Finanzierung hat das Werbeunternehmen Ströer übernommen. Geschäftsführer Ralf-Thomas Stichel verdoppelte die geplante Investition am Montag auf die Summe von rund 650 000 Euro. Zu der Kampagne zählen auch 60 000 Gratispostkarten mit den Motiven freundlicher Berliner. Die Karten werden in Gaststätten und an den Servicepunkten der BVG verteilt. Größere Poster sind auch auf den Flughäfen Tegel und Schönefeld zu sehen. (tso/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben