Berlin : Westafrikaner fordern deutsche Soldaten für Mali

Berlin - Der Vorsitzende der westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (Ecowas), Alassane Ouattara, fordert den Einsatz deutscher Soldaten in Mali. „Deutschland muss sich mehr engagieren. Ich meine, auch mit Truppen“, sagte der Präsident der Elfenbeinküste dem „Spiegel“. Für den früheren Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, ist ein solcher Einsatz realistisch. „Die Franzosen sind in Europa unsere engsten Verbündeten. Sollten sie um Hilfe aus Deutschland bitten – das gilt auch für Kampftruppen –, könnten wir ihnen diese nicht verwehren“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Außenminister Guido Westerwelle stellte weitere Unterstützung Deutschlands in Aussicht, aber keine Truppen. Die Bundesregierung stehe in engem Kontakt mit ihren Partnern in der EU, Afrika und insbesondere Frankreich, sagte Westerwelle am Sonntag.

Seit mehr als einer Woche führen malische und französische Truppen eine Offensive gegen Islamisten, die seit April 2012 den Norden Malis kontrollieren. Frankreichs Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian sagte dem Sender France 5 am Sonntagabend: „Ziel ist die vollständige Rückeroberung Malis.“ Unterdessen zeichnet sich auch ein stärkeres Engagement der USA in der Region ab. Tsp/dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben