Wetter : Chancen auf weiße Weihnacht stehen in der Region ganz schlecht

In Berlin und Brandenburg wird es in diesem Jahr mit großer Wahrscheinlichkeit keine weiße Weihnacht geben.

Der Wolkenhimmel über den Ernst-Reuter-Platz. Unser Leser Paul Heidemann fragt sich, ob dieses Foto nur die Wetterlage abbildet oder auch die politische Stimmung zwischen Brüssel und Berlin... Liebe Leserinnen und Leser, haben auch Sie einen besonderen Berliner Moment erlebt und mit der Kamera eingefangen? Dann freuen wir uns über Ihre Bilder an leserbilder@tagesspiegel.de.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Paul Heidemann
12.07.2013 11:54Der Wolkenhimmel über den Ernst-Reuter-Platz. Unser Leser Paul Heidemann fragt sich, ob dieses Foto nur die Wetterlage abbildet...

„Die Chancen für Schnee an Heiligabend und den Feiertagen sind ganz schlecht“, sagte Meteorologe Karsten Kürbis vom privaten Wetterdienst MeteoGroup am Sonntag. Im vergangenen Jahr hatte es am ersten Feiertag in der Region eine etwa 30 Zentimeter hohe geschlossene Schneedecke gegeben.

In der Woche vor den Feiertagen bleibt das Wetter wechselhaft, zunächst gibt es nachts noch Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt. Am Mittwoch wird dem Meteorologen zufolge eine „kleine Schneefront“ erwartet. Da die Temperaturen dann aber über Null liegen, werde keine Schneeflocke liegen bleiben. Ab Freitag steigen die Temperaturen dann an und erreichen tagsüber Werte um acht Grad Celsius. Dabei werde es unter grau verhangenem Himmel auch immer wieder regnen. (dapd)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben