Berlin : Wetter: Nur noch eine Erinnerung

Ha

Die paar Tage hätte er ja nun noch durchhalten können, der August und mit ihm der Sommer. Heute beginnt für die Meteorologen der Herbst - und für die Berliner beginnt er auch, mit Regen und mit Trübsinn. Ein Blick zurück in Wehmut: Die Hitze knackte, drei Rekorde purzelten: Der heißeste 15. August (34,3 Grad), der heißeste 16. August (35,1 Grad und die heißeste Nacht (zum 16. mit 19,6 Grad). Im Schnitt war der achte Monat mit 19,1 Grad fast zwei Grad zu warm. Der Regen machte sich rar, nur 58 Prozent des Monatssolls fielen auf diese Stadt; da fiel es gar nicht auf, dass auch die Sonne ihr Soll nicht schaffte: 94 Prozent. Denn so toll war der Beginn des Monats gar nicht, auch wenn uns das in den nachfolgenden prallen Tagen und lauen Nächten aus der Erinnerung entschwand. Nun ist der Sommer vorbei, der September beginnt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben