Wetter : Regen, Wind und Hagel

Der Sommer scheint in weite Ferne gerückt: In Rudow prasselten kurzfristig sogar bis zu zwei Zentimeter dicke Hagelkörner vom Himmel. Und die Wetterprognosen bleiben düster.

von
Zurzeit ein begehrtes Accessoire: der Regenschirm.
Zurzeit ein begehrtes Accessoire: der Regenschirm.Foto: dpa

Heftiger Hagel in Rudow und in einigen anderen südöstlichen und östlichen Stadtgebieten. Bis zu zwei Zentimeter dicke Hagelkörner prasselten nach Angaben des Wetterdienstes Meteogroup kurzfristig vom Himmel, als am frühen Abend plötzlich ein Gewitter mit lauten Donnerschlägen losbrach. Dass sich die kleinen Eisklumpen bildeten, hängt mit den derzeit extrem tiefen Temperaturen in 8000 bis 9000 Metern Höhe zusammen.

Die bis zu 17 Grad Celsius warme und durch das vorherrschende Tiefdruckgebiet feuchte Luft am Boden sei dadurch rasch in die wesentlich kälteren Regionen aufgestiegen und dort gefroren, sagt Meteorologe Marcus Boljahn. ,,Das war die Entwicklung eines klassischen Sommergewitters", zieht er Bilanz. Ansonsten sehe es aber leider noch gar nicht nach Sommer aus. Es soll kühl und nass bleiben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar