wetter.tagesspiegel.de : Schnee und Glatteis im Berufsverkehr

Schnee und Glatteis legten heute Morgen in Berlin zum Teil den Verkehr lahm. Die Aussichten: Es bleibt kalt, die Wahrscheinlichkeit für Niederschläge lässt am Abend und in der Nacht zum Donnerstag aber nach. Mit dem neuen Wetterdienst bei Tagesspiegel.de sind Sie gut informiert.

Jörg Leopold

Wegen des erstmals in diesem Winter länger anhaltenden und großflächigen Schneefalls und wegen örtlicher Glatteisbildung gab es am Mittwochmorgen Staus im Berufsverkehr. Die Bezirke waren dabei unterschiedlich betroffen. In Charlottenburg und Köpenick war die Schneedecke bis zu drei Zentimeter dick, im sonstigen Stadtgebiet nur bis zu einem Zentimeter. Im Tagesverlauf ließen die Niederschläge nach, örtlich zeigte sich sogar die Sonne. Am Abend und in der Nacht bleibt es bei der überwiegend geringen Bewölkung. Die Temperaturen gehen auf Werte um minus drei Grad zurück. Auch am Donnerstag soll das ruhige, aber kalte Winterwetter anhalten. 

Das Verkehrschaos heute Morgen in Pankow hatte allerdings nichts mit dem Wetter zu tun. Hier hatte sich wegen Bauarbeiten auf der Berliner Straße die Fahrbahn abgesenkt.

Die erste Kälteperiode des Winters sorgt auch in den nächsten Tagen für frostiges Wetter in Berlin. Das sagt Michael Burgstaller, Meteorologe vom Wetterdienst Mowis voraus. „In den Nächten kann es bis minus acht Grad kalt werden und auch tagsüber steigt das Thermometer kaum auf Werte über dem Gefrierpunkt.“ Grund für die aktuelle Wetterlage ist ein Kaltluftgebiet polaren Ursprungs, das sich über Mitteleuropa festgesetzt hat. Das Gute daran: Es weht nur ein schwacher Wind. Allerdings bleibt es meist bedeckt. Die Sonne wird sich kaum einmal durchsetzen können. Weitere, geringe Schneefälle sind möglich.
 
Unser neuer Wetterbericht mit vielen Extras

Genaue Messwerte aus Ihrem Bezirk und die Aussichten für die kommende Woche finden Sie, liebe Leser, ab sofort im neuen Wetterbericht bei Tagesspiegel.de. 80 Meteorologen und Software-Experten arbeiten Mowis zu und liefern ständig neue Daten für Berlin, Deutschland und die Welt. Animierte Grafiken und kleine Filme geben genaue Auskunft über die aktuelle Wetterlage.

Natürlich fehlen auch Biowetter und Polleninformationen nicht. Hinzu kommen Voraussagen für die Urlaubsregionen inklusive Schneehöhen und - der Sommer kommt bestimmt - Wassertemperaturen.
 
Exakte Messdaten von lokal bis international

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Der Wetterbericht für Berlin umfasst stündlich aktualisierte Werte aus jedem Berliner Bezirk – egal, ob aufs Zehntel genau Temperaturmessdaten, Niederschlagsmenge, Windgeschwindigkeit oder Vorhersagen für die nächste Woche. Über die Stadtgrenzen hinaus gibt es Daten aus rund 1000 Orten weltweit – mit detaillierten Prognosen und Sattelitenbildern.
 
Und so funktioniert’s

Ein Beispiel: Sie wohnen in Prenzlauer Berg, verbringen Weihnachten in Hamburg und fahren danach in den Skiurlaub nach Bayern. Mit unserem Online-Wetter können Sie sich schon jetzt über vor Ort herrschende Temperaturen, Sonnenstunden und die voraussichtlichen Pistenverhältnisse  informieren.

Schauen Sie zunächst unter Berlin-Wetter und wählen Sie dort mit dem Drop-down-Menü den Bezirk Pankow aus. Jetzt erscheinen die aktuellen Wetterdaten und Aussichten für die kommenden acht Tage. Klicken Sie anschließend in der Navigation auf Deutschlandwetter und dort auf Hamburg.

Die Schneeverhältnisse ausgewählter Wintersportorte finden Sie auf der Wetterstartseite – einfach auf Skiwetter klicken und dann den entsprechenden Ort auswählen. Schon sind Sie bestens für Ihren Urlaub gerüstet – zumindest rein wettertechnisch.

Alles weitere unter: wetter.tagesspiegel.de


» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben