Berlin : Wichtiges für Weihnachten

Museen, Geschäfte, Post, Verkehr, Müllabfuhr – was sich während der Feiertage ändert

-

Verkehr

Die SBahn -Züge verkehren vom 23. Dezember um 4 Uhr bis 27. Dezember um 1.30 Uhr rund um die Uhr. Im City-Bereich fahren die Bahnen alle 15 Minuten, außerhalb alle 30 bis 60 Minuten. Am 23. und am 27. Dezember gilt der normale Fahrplan, nur fallen die zusätzlichen Züge während des Berufsverkehrs weg. Heiligabend ist der Verkehr nach dem Samstagsfahrplan geregelt, am 25. und 26. Dezember gilt der Sonntagsfahrplan. Busse, Tram und U-Bahn fahren Heiligabend nach dem Sonnabendfahrplan, am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag wie sonntags. Heiligabend verkehren die Bahnen häufiger: von 8 bis 14.30 im 5-Minuten-Takt (außer U3 und U4), bis 19.30 Uhr im 10-Minuten-Takt, anschließend alle 15 Minuten, bis der normale Nachtverkehr beginnt. Auch in der Nacht vom 25. Dezember fahren die Züge durch. Am 24. Dezember bringen die Busse Kirchenbesucher ab S-Bahnhof Wannsee von 14.35 bis 22.35 im Zwei-Stundentakt zur Kirche St. Peter und Paul nach Nikolassee. Die Nachtbuslinien sind am 1. Weihnachtsfeiertag aufgrund des U-Bahn-Verkehrs zum Teil verkürzt.

Müllabfuhr

Weil die Weihnachtstage in diesem Jahr auf ein Wochenende fallen, werden die Abfalltonnen wie gewohnt geleert, auch am Heiligabend. Auskünfte erteilt die BSR unter der Nummer 75 92 49 00.

Geschäfte

Wer in letzter Minute Geschenke, Essen oder Getränke braucht, hat dafür am Heiligabend in den meisten Geschäften bis 14 Uhr Zeit. Drei Stunden länger dürfen die Läden an den Bahnhöfen (Friedrichstraße, Alexanderplatz) öffnen. Hier haben die Geschäfte auch an den Weihnachtsfeiertagen geöffnet, allerdings zu individuell verschiedenen Öffnungszeiten. Die übrigen Geschäfte öffnen erst wieder am Montag nach dem Fest.

Tierheim

Das Berliner Tierheim hat über Weihnachten geschlossen. Von 9.30 bis 11.30 Uhr werden vom 24. bis 26. Dezember nur Tiere angenommen, und es gibt einen Veterinär-Notdienst .

Post

Die letzte Weihnachtspost verteilen die Zusteller am Heiligabend. Die Briefkästen werden am 24. Dezember wie samstags geleert, am 26. Dezember wie sonntags. Am ersten Weihnachtstag gibt es keine Leerungen. Die Filialen der Deutschen Post haben am Heiligen Abend wie samstags geöffnet. Die Post am Bahnhof Friedrichstraße hat am 24. von 6 bis 16 Uhr, am 25. und 26. Dezember von 9 bis 20 Uhr auf. Die Filiale am Ostbahnhof ist Heiligabend von 10 bis 16 Uhr, an den Weihnachtsfeiertagen von 10 bis 18 Uhr für die Kunden da.

Museen

Der Martin-Gropius-Bau hat Heiligabend geschlossen. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag hat das Haus von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Das Schloss Britz hat am 25. und 26. Dezember von 11 bis 18 Uhr auf. Heiligabend und montags schließt das Schloss. An der anderen Wochentagen ist es von 14 bis 18 Uhr zugänglich.

Die staatlichen Museen öffnen Heiligabend von 10 bis 14 Uhr. Am 25. Dezember sind das Pergamonmuseum , die Alte Nationalgalerie, die Friedrichswerdersche Kirche, das Schloss Köpenick, das Museum Berggruen, das Museum für Fotografie und die Sonderausstellung im Alten Museum von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Neue Nationalgalerie , der Hamburger Bahnhof, das Museum Europäischer Kulturen, die Museen Dahlem, das Museum für Indische Kunst und das Museum für Ostasiatische Kunst sind von 11 bis 18 Uhr für die Besucher da. Am 26. Dezember sind alle staatlichen Museen von 10 bis 18 Uhr zugänglich, das Museum für Vor- und Frühgeschichte nur bis 17 Uhr. Die Öffnungszeiten sind unter www.smb.spk-berlin.de abrufbar. Die Kuppel des Reichstags bleibt am 24. Dezember geschlossen. Am 25. und 26. Dezember hat sie von 8 bis 24 Uhr auf, letzter Einlass ist um 22 Uhr.

Schwimmbäder

Die meisten Schwimmbäder schließen am Heiligabend um 13 oder 14 Uhr. An allen Festtagen geöffnet haben die Schwimmhalle Ernst-Thälmann-Park, das Bad am Spreewaldplatz, die Schwimmhalle Anton-Saefkow-Platz und die Stadtbäder Schöneberg und Lankwitz. Informationen zu allen Bädern gibt es unter (01803)102020 oder unter www.berlinerbaederbetriebe.de

Offene Türen

Die Arbeiterwohlfahrt öffnet Heiligabend an verschiedenen Orten: Friedrichshain, Seniorenfreizeitstätte Stralauer Allee 20f, 13 bis 17 Uhr, Tel.2912394; Kiez-Café für Obdachlose, Wühlischstr. 42, 8.30 bis 21 Uhr, Tel.29350556; Prenzlauer Berg, gemütliches Beisammensein für Einsame, Chrysantemenstr. 3, 14 bis 16 Uhr, Anmeldung unter 4212869; Reinickendorf, Mittagessen und gemütliches Beisammensein, Hofackerzeile 1b, 10.30 bis 15.30 Uhr, Kosten 6 Euro, Anmeldung unter 38303497; Schöneberg, Kaffee und Kuchen, Goltzstraße 19, 14 bis 18 Uhr, Tel.70009010; Steglitz, Treffen für Einsame ohne Voranmeldung, Osdorferstr. 121, 14 bis 18 Uhr. Das Berliner Seniorentelefon ist Heiligabend und am 26. Dezember von 14 bis 16 Uhr unter der 2796444 geschaltet. phw/cof

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben