WIE SCHMECKEN EIGENTLICH…? : Poffertjes

250638_0_78818dfd.jpeg
Kein Fest ohne Poffertjes

Auf der Grünen Woche gibt es hallenweise zu probieren. Wir stellen täglich eine kulinarische Entdeckung vor. Heute: eine Süßigkeit aus Holland.

Poffertjes sind kleine, dicke mit Butter bestrichene Hefeteig-Pfannkuchen, die mit Puderzucker oder Orangenlikör angerichtet werden. Um sie zu backen, braucht es nur wenige Zutaten: Weizen- und Buchweizenmehl, Zucker, Milch und Salz. Aber die Mischung ist ein Familiengeheimnis. „Deshalb schmecken sie auch überall anders“, sagt Poffertjes-Bäckerin Lubica van Wijk.

Seit 29 Jahren ist die 55-Jährige bei der Grünen Woche dabei. Die Delikatesse backt sie in einer traditionellen Kupferpfanne, in die kleine Mulden eingeschlagen sind. In den Niederlanden findet man nur noch wenige traditionelle Bäcker. „Poffertje-Lokale sind etwas ganz Besonderes, mit Fast Food ist das nicht zu vergleichen.“ hh

Probieren kann man die Teilchen bei van Wijk in Halle 18/101

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben