Berlin : Wie sicher sind Berlins Diskotheken?

-

In dieser Woche kam es zu zwei schweren Unglücken in amerikanischen Diskotheken. Erst in der Nacht zu Freitag starben mindestens 65 Menschen bei einem Konzert in einer Diskothek in Rhode Island. Leicht entflammbare Dekorationsmaterialien, so wie sie dort verwendet wurden, sind nach den Vorgaben des hiesigen Brandschutzes verboten. Wie wird die Sicherheit in Berliner Clubs kontrolliert, wollte Juliane Schäuble vom Leiter der Bauaufsicht in Mitte, KarlFriedrich Metz, wissen.

Können solche Unglücke auch in Berlin vorkommen?

In Deutschland haben wir sehr genaue Schutzbestimmungen bei Betrieben. Man kann nie ganz ausschließen, dass Unglücke auch hier passieren. Aber aufgrund der strengen Bestimmungen, die in aller Regel eingehalten werden, haben wir die meisten Risiken schon beseitigt.

Wie wird kontrolliert?

Vor Inbetriebnahme gibt es ein Baugenehmigungsverfahren. Dabei wird geklärt, ob es genügend Notausgänge gibt und wie die Fluchtwege beschaffen sind. Wenn keine Sicherheitsmängel bestehen, wird eine Genehmigung erteilt, je nachdem mit Auflagen.

Wird danach nicht mehr kontrolliert?

Nicht routinemäßig.

1998 wurden in einer größeren Aktion Berliner Clubs unangemeldet überprüft. Ist so etwas aus aktuellem Anlass auch geplant?

Wir sind auf Hinweise angewiesen. Es gibt keinen Grund, Gaststättenbetreibern prinzipiell kriminelle Energie zu unterstellen.

Was passiert, wenn Sie Sicherheitsmängel bei einer Kontrolle feststellen?

Bei gravierenden Verstößen, wie fehlenden Notausgängen, wird der Betrieb geschlossen. Bei leichteren gibt es Bußgelder. Im letzten Jahr mussten wir aber keinen Club schließ en.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar