Berlin : Wieder Anschluss in Wannsee

BVG nimmt Änderungen des Fahrplans zurück

Wenn der Streik bei der BVG endgültig zu Ende geht, können sich Fahrgäste in Wannsee wahrscheinlich doppelt freuen. Dort will die BVG dann auch den Fahrplan mehrerer Buslinien so ändern, dass es beim Umsteigen von der S-Bahn wieder direkte Anschlüsse zu den Bussen geben wird. Die BVG nimmt damit Korrekturen am Fahrplan zurück, die sie Anfang Januar vorgenommen hatte – fünf Wochen nach der offiziellen Fahrplanumstellung. Die Fahrpläne seien damals kurzfristig geändert worden, um Vorgaben der Senatsverkehrsverwaltung zu erfüllen, erklärte die BVG jetzt.

Das Verschieben der Abfahrzeiten um wenige Minuten hat aber dazu geführt, dass Fahrgäste beim Umsteigen von der S-Bahn die Busse nicht mehr erreichen konnten. Sie sahen sie im besten Fall gerade noch beim Davonfahren und mussten dann am Tag bis zu 13 und abends sogar 23 Minuten auf den nächsten Bus warten. Nach Angaben von Fahrgästen stiegen seither wesentlich weniger Kunden in die Busse. Wer ein Auto hat, fuhr nun lieber damit zum S-Bahnhof Wannsee.

Nach Protesten von Fahrgästen will die BVG die Änderungen vom Januar zurücknehmen – vorausgesetzt, die Verkehrsverwaltung ist damit einverstanden. Zeit zum Nachdenken hat sie während des Streiks reichlich gehabt. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben