Wiedereröffnung : Deutsche Oper empfängt erste Besucher

Nach einer viermonatigen Schließzeit ist die Deutsche Oper Berlin am Samstag wiedereröffnet worden. Mit einem Bauvolumen von rund vier Millionen Euro wurde die gesamte Untermaschinerie der Bühne erneuert.

Berlin - Höhepunkt eines Tages der offenen Tür war eine festliche Operngala unter dem neuen Generalmusikdirektor Renato Palumbo. Intendantin Kirsten Harms begrüßte unter den Ehrengästen auch den Architekten des Neubaus von 1961, den 93-jährigen Fritz Bornemann.

Neu ist auch ein rund 200 Gäste fassendes Restaurant im Erdgeschoss, bestimmt sowohl für die Belegschaft als auch Besucher. In der warmen Jahreszeit gibt es einen Sommergarten.

Eröffnet wird die neue Spielzeit der Deutschen Oper am 15. Oktober mit Kirsten Harms' Inszenierung der in Deutschland selten gespielten Oper "Germania" von Alberto Franchetti. Palumbo dirigiert die Premiere. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben