Berlin : Wilde Verfolgungsjagd durch Wedding

Fahrer hat gefälschtes Kennzeichen

-

Erst fiel Verkehrspolizisten eine längst nicht mehr gültige TüvPlakette an einem alten Golf auf. Als die Beamten den Führerschein und die Wagenpapiere des 53 Jahre alten Fahrers an der Müllerstraße in Wedding kontrollieren wollten, rammte der im Rückwärtsgang den Streifenwagen, weshalb die Polizei mit einem Großaufgebot eine Verfolgungsjagd startete, die in der Londoner Straße endete. Da in dem gestoppten Wagen ein riesiger Rottweiler kläffte, wurde das Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert. Als der Fahrer das hörte, gab er auf. Der Hund habe nicht angegriffen, sagte eine Polizeisprecherin.

Der 53-Jährige ist für die Polizei ein Altbekannter: Vor drei Wochen beendete das SEK eine wilde Party in seiner Wohnung. Für den 53-Jährigen wird nun die Auto-Geschichte teuer: Sein Fahrzeug war im September stillgelegt worden. An das Auto hatte er Kennzeichen geschraubt, die eigentlich zu einem Anhänger gehören. Und dessen Tüv war bereits seit rund zwei Jahren abgelaufen.weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben