• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Wildes Geböller : Silvester-Video aus Neukölln sorgt für Aufsehen

06.01.2013 19:17 Uhr
Bürgerkriegsähnliche Zustände in der Silvesternacht: Ein Video sorgt für Aufruhr.Bild vergrößern
Bürgerkriegsähnliche Zustände in der Silvesternacht: Ein Video sorgt für Aufruhr. - Foto: Screenshot Youtube

Ein Video, das in der Silvesternacht in Neukölln aufgenommen wurde, sorgt für Aufruhr: Bürgerkriegsähnliche Zustände, Menschen, die mit Gaspatronen auf andere schießen. Auch wenn im Netz darüber spekuliert wird, ob das Video überhaupt authentisch ist, fordern Politiker jetzt Konsequenzen.

Ein Videofilm über den unverantwortlichen Umgang mit Feuerwerkskörpern in Berlin-Neukölln sorgt für Aufsehen. Das knapp zweiminütige Werk, das Streetart-Künstler Peter Pink nach eigenen Angaben in der Silvesternacht auf der Hermannstraße aufgenommen hat und das auf der Internetplattform Youtube zu finden ist, zeigt bürgerkriegsähnliche Zustände: Menschen schießen mit Gaspatronen um sich, stürmen Hauseingänge. Ein Mann zielt mit einer Pistole auf einen Autofahrer, ein Junge lässt eine Feuerwerksrakete aus der Hand starten.

Politiker von SPD, CDU und Grünen forderten in der Zeitung „B.Z. (Samstag) Konsequenzen.
 Innensenator Frank Henkel (CDU) wollte das Video nicht kommentieren. Sein Sprecher sagte der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag: „Wir werden keine zusätzliche Werbung machen für einen Umgang mit Feuerwerkskörpern, der sehr bedenklich und nicht nachahmenswert ist.
Pink postete das Video am vergangenen Mittwoch zunächst auf seiner Facebook-Seite und kommentierte „für alle, die es nicht wissen, es geht ganz schön wild zu auf den Straßen. „taz.de" erklärte er, an Silvester privat auf einer Party in Neukölln gewesen zu sein und Fotos gemacht zu haben. „Aber als die angefangen haben mit Gaspatronen herumzuschießen, war ich geschockt."

 Silvester in Berlin fühle sich für ihn an wie Krieg, sagte Pink. Das habe er darstellen wollen. „Dieses Gefühl habe ich aber auch in anderen Stadtteilen, nicht nur in Neukölln."
Politiker erwägen Konsequenzen. Der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Robbin Juhnke, sagte der „B.Z".: „Wenn man feststellt, dass die geistige Reife nicht mit dem nötigen Verantwortungsbewusstsein mitwächst, sollte man darüber nachdenken, den Verkauf von Silvesterknallern stärker zu reglementieren und Kontrollen zu verschärfen. Sein SPD-Kollege Thomas Kleineidam forderte, zumindest Feuerwerkskörper mit besonders großer Sprengkraft zu verbieten.

Grünen-Innenexperte Benedikt Lux sieht Henkel in der Pflicht: „Der Innensenator muss handeln und darf nicht wegschauen. Wir brauchen auf den großen Plätzen zu Silvester eine große Polizeipräsenz, damit solche Zustände nicht derart entarten."

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg Blog

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.
Zum Kreuzberg Blog


Wedding Blog

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Ein Blog über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit beim Wedding Blog!
Zum Wedding Blog


Zehlendorf Blog

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit am Zehlendorf Blog!
Zum Zehlendorf Blog

Umfrage

Sind Sie dafür, dass der Kopf des Lenin-Denkmals in einer Dauer-Ausstellung der Zitadelle gezeigt wird?

Service

Empfehlungen bei Facebook

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.
Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...