Wilmersdorf : Brüderpaar greift Polizisten mit Pfefferspray an

Zwei Brüder haben in Wilmersdorf einen Polizisten mit Pfefferspray attackiert. Der Beamte hatte in der Berliner Straße einen 22-Jährigen gestoppt, der mit seinem Fahrrad ohne Licht fuhr.

Berlin - Der junge Mann reagierte mit massiven Beleidigungen. Zu der Szene gesellte sich auch sein zwei Jahre jüngerer Bruder. Nach einem Wortgefecht stiegen laut Polizei beide von ihren Rädern und attackierten den Beamten mit Faustschlägen sowie Fußtritten. Als der Polizist sich wehrte, wurde er mit Pfefferspray besprüht, woraufhin der Oberkommissar seinerseits Reizgas einsetzte. Die Brüder flüchteten anschließend zu Fuß, weil der Beamte ihre Fahrräder festhielt.

Nach Zeugenhinweisen wurden die beiden in einer Kirche an der Wilhelmsaue festgenommen. Beide hatten ihre Reizgasdosen noch bei sich. Der attackierte Polizist musste ambulant behandelt werden. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben