Berlin : Wintergarten: "Burlesque" im Varieté

hema

"Burlesque" heißt die Sommershow im Wintergarten Varieté. Premiere ist am 16. Juni, gespielt wird sie bis 13. August 2000. Hausregisseur Bernhard Paul legt in der Potsdamer Straße ein Päuschen ein, Regie führt diesmal René Bazinet. Das kanadische Multitalent ist Pantomime, Geräuschvirtuose und Conférencier in einer Person. Zum Wintergarten Varieté hat der bis zu seinem 16. Lebensjahr in Bochum aufgewachsene Künstler eine besondere Verbindung. Sein Vater Willy Dégé trat schon im alten Wintergarten auf und erstaunte dort das Publikum, wenn er sowohl mit dem Mund als auch mit der Nase auf fünf winzigen Mundharmonikas gleichzeitig spielte. Damit das Publikum auch in "Burlesque" staunen kann, holte sich Bazinet unter anderem die "Les Frères Taquins" aus Belgien auf die Bühne, den russischen Equilibristen Dmitri Azarov, die deutsche Seiltänzerin Sarah Schwarz mit Wohnsitz in Paris und die Französin "Fafa", einer der seltenen weiblichen Clowns.

Wer montags bis freitags um 20 Uhr, sonnabends um 18 und 22 Uhr und sonntags um 18 Uhr keine Zeit für "Burlesque" hat - zu sehen ist sie auch im "Varieté zum Tee" - immer mittwochs um 16 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben