Winterwetter : Ein bisschen mehr Geleassenheit

Was haben wir über das Wetter, die BSR und den Winter geflucht in den letzten Tagen. Bernd Matthies plädiert für mehr Gelassenheit bei Eis und Schnee.

von

In den letzten Tagen sind wir alle mit gemischten Gefühlen durch die Stadt geeiert. 1.: Verflucht, ist das glatt! und 2.: Was soll man dagegen machen, außer drauf zu warten, dass es taut? Dass jetzt ein Mann vom Räumdienst zu 900 Euro Strafe verdonnert wurde, weil ein Rentner sich in seinem Beritt 2010 den Arm gebrochen hatte, wirkt wie eine symbolische Vergeltung. Wäre das wirklich nicht passiert, wenn da etwas mehr Granulat herumgelegen hätte?

In diesem Jahr liegen die Dinge noch anders. Denn nach neuem Gesetz ist ja nun der Hausbesitzer fällig, ganz egal, ob er einen Räumdienst beauftragt hat oder nicht, egal, ob er etwas hätte tun können oder nicht. Ohne der absehbaren Prozesslawine vorzugreifen: Diese Rechtslage kann nicht so bleiben, wie sie ist. Für eine faire Lastenverteilung kommen nur zwei Lösungen in Betracht: die alte, trotz eines Spielraums in der Konsequenz, klare Regelung – oder Salz. Und schließlich die Erkenntnis, dass kein Staat uns am Ende das Risiko abnehmen kann, auszurutschen, wenn es glatt ist.

2 Kommentare

Neuester Kommentar