Berlin : Wir Betroffenen

Brigitte Grunert über die Sprache der Politiker

-

Neulich kam in der Fragestunde des Abgeordnetenhauses der Suizid eines Untersuchungshäftlings zur Sprache. Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) wies darauf hin, dass der Anwalt mit baldiger Haftverschonung für seinen Mandanten gerechnet habe. „Und diese Einschätzung kannte der Betroffene auch“, sagte die Senatorin.

Moment mal, hier stimmt etwas nicht. Der Häftling, um den es sich handelt, war natürlich der Betreffende. Betroffen war er von der Haft. Und betroffen ist vermutlich die Justiz, nämlich von dessen Suizid.

Man sieht: Die Unterscheidung, wann uns etwas betrifft und wann wir betroffen sind, scheint nicht einfach zu sein. Also der Betreffende ist die Person, von der die Rede ist. Der Betroffene ist jemand, dem etwas widerfährt oder der von einem Ereignis berührt ist. Teile Jakartas sind von der Überschwemmung betroffen. Das Renteneintrittsalter mit 67 Jahren betrifft alle Arbeitnehmer der Jahrgänge ab 1964; viele reagieren sehr betroffen auf die Neuregelung, gleichgültig, ob sie selbst von ihr betroffen sind oder nicht.

Offenbar sind wir ein Volk von Betroffenen. Ständig ist von Betroffenen die Rede, die Betreffenden dagegen führen ein sprachliches Schattendasein. Arbeitssenatorin Heidi Knake-Werner (Linkspartei/PDS) erklärte in der jüngsten Parlamentsdebatte zur Arbeitsmarktpolitik: „Die betroffenen Langzeitarbeitslosen kennen ihre Rechte.“ Das klingt, als seien Langzeitarbeitslose von allen möglichen Dingen betroffen. Man weiß aber nur, dass sie seit langem arbeitslos sind. Folglich sind sie keine betroffenen Langzeitarbeitslosen, sondern von Langzeitarbeitslosigkeit Betroffene oder einfach Langzeitarbeitslose.

Wie die Beispiele zeigen, sind vor allem die Adjektive betreffende und betroffene oft nichts als Füllwörter, die man sich schlicht sparen kann. Dann braucht man sich auch nicht mit dem feinen Unterschied zu quälen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben