Berlin : „Wir müssen schließen – Schweinerei!“

Maide Töremis, 40, verkauft am U-Bahnhof Fehrbelliner Platz mediterrane Spezialitäten. Da das Bahnhofsgelände während des Streiks abgesperrt wird, bleibt auch der Betrieb geschlossen: „Der Streik ist eine große Schweinerei und bedeutet großen Schaden für uns. Wir werden mit dem Vermieter sprechen, aber sicher ohne Erfolg. Die sollten doch wenigstens keine Miete von uns verlangen! Ich beschuldige aber nicht die Arbeiter, die streiken. Sie müssen ihr Einkommen verbessern, weil alles so teuer geworden ist. Und das Schlimmste ist: Was machen die Touristen, die jetzt zur ITB kommen?“ lwi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben