Berlin : Wismarplatz: Flohmarkt in Friedrichshain geplant

jom

Wie verschönert man einen wenig idyllischen und noch dazu recht kleinen Platz, gelegen inmitten eines Innenstadtbezirks? Diese Frage beschäftigte Anwohner und Gewerbetreibende des Wismarplatzes Mitte Juli drei Abende und ein Wochenende lang. Jetzt werden die Ergebnisse des Forums präsentiert. Einen "Platz der Information, Kommunikation und Begegnung" wünschen sich die Bürger - sie möchten hier künftig einen Kunstmarkt und Flohmärkte ansiedeln; auch Theater soll eines Tages auf dem Wismarplatz heimisch werden.

Doch zuvor sind Umbauten notwendig: Eine Erdbühne für Veranstaltungen soll entstehen, und die Stelle des Gulliver-Brunnens wird ein zehn Meter langes und ebenso hohes Schiff einnehmen - eine Hommage an die Ostsee-Stadt, die dem Platz ihren Namen gab, und gleichzeitig Zentrum für einen Spielplatz, der an dieser Stelle geplant werden soll. In einer Info-Box am Rande des Platzes soll künftig über Veranstaltungen informiert werden.

Die Vorschläge werden bis zum kommenden Freitag an einem Stand auf dem Platz der Öffentlichkeit vorgestellt (jeweils 15 bis 19 Uhr). Heute um 15 Uhr gibt es gesonderte Informationen zum Thema Kinder und Jugendliche auf dem Platz, um 17 Uhr werden die Belange der Frauen erörtert. Am morgigen Donnerstag um 16 Uhr werden die Vorschläge für Senioren vorgestellt, und am Freitag um 17 Uhr dreht sich alles um die Gewerbetreibenden. Am Sonnabend endet die Präsentation mit einem großen Fest. Von 12 bis 22 Uhr sind neben einem Kulturprogramm auch Informations- und Gesprächsrunden geplant.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben