Berlin : WM 2006: Polizei geht gegen Taschendiebe vor

-

Die Polizei hat eine berlinweite Sonderkommission mit 62 Beamten gegen Taschendiebe eingerichtet. Damit bereitet sich man sich auf die FußballWM 2006 vor, weil dann „mit einem Anstieg reisender Täter“ gerechnet wird, wie Polizeipräsident Glietsch gestern sagte. 2004 wurden 18000 Taten angezeigt und nur 2,7 Prozent aufgeklärt. Die Zivilfahnder sollen an den Brennpunkten – Einkaufszentren, Nahverkehr und auf Veranstaltungen – Diebe noch während der Tat fassen und möglichst auch die Helfer im Hintergrund. In den ersten zwei Soko-Wochen wurden 32 Diebe festgenommen, 15 erhielten Haftbefehle. Während der WM soll die Soko verstärkt werden. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben