Berlin : WM der Leichtathleten wird teurer

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2009 wird für Berlin teurer als erwartet. Bisher sind im Haushaltsplan für die Vorbereitung des Großereignisses 8,9 Millionen Euro verbucht. Am Dienstag stellte der Senat weitere 5,6 Millionen Euro bereit. Unter anderem für eine Flutlicht anlage im Olympiastadion, die den Vorgaben des Internationalen Leichtathletikverbandes (IAAF) entspricht. Außerdem müssen Stromschienen im Stadiondach verlegt werden, um eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für Fernsehübertragungen zu gewährleisten. Außerdem werden für 1,2 Millionen Euro neue Sportgeräte angeschafft. Weitere Forderungen lehnte Sportsenator Ehrhart Körting (SPD) ab. Zum Beispiel neue Arbeitsplätze für die Presse, Rolltore und neue Toilettenanlagen. Die übrigen Kosten nannte Körting unvorhersehbar. „Vielleicht haben wir manches im Vorfeld zu optimistisch gesehen.“ za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben