WM-Schnäppchenjagd : Erinnerungsstücke werden versteigert

Die signierte WM-Krawatte von Franz Beckenbauer oder den WM-Trainingsanzug von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann können Fußballfans in den kommenden Wochen ersteigern.

Wie das WM-Organisationskomitee am Montag mitteilte, kommen in sechs öffentlichen Versteigerungen Tausende von "Erinnerungs- und Inventarstücken" unter den Hammer. Zu den WM-Erinnerungsstücken gehören neben Toren, Eckfahnen, Bällen, Trainer- und Spielerbänken auch "hochwertige Inventarteile" wie Empfangstische, Lampen und Mobiliar aus den Medien- und Hospitalitybereichen. Der Erlös kommt sozialen Initiativen zugute.

Die erste Auktion findet am 5. August in München statt. Es folgen Kaiserslautern (7. August), Köln (12. August), Frankfurt am Main (14. August) sowie Berlin (19. August). Den Schlusspunkt setzt die Versteigerung in Hamburg am 26. August.

Laut WM-OK können Gebote frühzeitig online unter dechow.de abgegeben werden. Dort ist auch der Auktionskatalog zu finden. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben