Berlin : WM-Spende für Folteropfer

-

Die Weltmeisterschaft ist zwar schon ein Weilchen her, doch die positiven Folgen sind noch immer zu spüren. Jüngstes Beispiel: 20 000 Euro erbrachte eine Internet-Versteigerung von lebensgroßen Figuren der deutschen Nationalmannschaft. Die Aktion war während der WM von Mercedes-Benz und dem Deutschen Fußballbund gestartet worden, und der Erlös sollte dem Behandlungszentrum für Folteropfer zugute kommen.

Gestern nun übergaben Walter Müller , der Direktor der Berliner Niederlassung des Autokonzerns und Hans-Dieter Flick , der Assistenztrainer der Fußball-Nationalmannschaft, den symbolischen Spendenscheck an Mechthild Wenk-Ansohn vom Behandlungszentrum. Die Spendensumme soll komplett für die Behandlung von Folteropfern verwendet werden. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben