WM-Tagebuch : Über Rohre laufen

Carsten Schlangen über seine eigene Werbung für die WM.

294218_0_0e52d909.jpg
Carsten Schlangen. -Foto: dpa

Bei der WM gehöre ich nicht zu den Athleten, die lange auf ihren Start warten müssen. Ich bin schon an diesem Samstag dran, um 18.15 Uhr beginnen die Vorläufe über 1500 Meter. Von meinen Kollegen aus der Nationalmannschaft werde ich aber gerade nicht nur auf den Sport angesprochen, sondern auch auf meine kleine Werbeaktion. Man sieht mich an manchen Stellen in Berlin auf den blauen Rohren zur Grundwasserabsenkung laufen. Diese blauen Rohre faszinieren mich schon lange. Sie gehören für mich zum Stadtbild von Berlin und sie stammen auch von einer Firma aus meiner Heimat, dem Emsland. Eigentlich wollte ich nur eine Fotomontage machen, wie ich selbst auf dem Rohr laufe, und sie ins Internet stellen. Aber dann kam es doch anders. Als Architekturstudent an der TU hat man manchmal einen anderen Blick. Auch fürs Olympiastadion. Den Umbau des Stadions finde ich absolut gelungen. Die Architekten haben dieses ganze historische Epos des Stadions, die Schwere wunderbar aufgelockert durch das Dach und die Öffnung zum Marathontor. Und trotzdem kann im Stadion ein eigenes Mikroklima entstehen. Ich habe sowieso nur gute Erinnerungen an das Olympiastadion. Auf der blauen Bahn bin ich 2008 und 2009 Bestzeit gelaufen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar