Berlin : Wo das Schlittschuhlaufen besonders viel Spaß macht

Auf einen Blick: Veranstaltungen und Öffnungszeiten der wichtigsten Eisbahnen in der Stadt

-

Schwerelos übers Eis gleiten – wer das beherrscht, kann die Eislaufsaison kaum erwarten. Doch auch die ersten Versuche auf dem glatten Element machen schon Spaß. Der Tagesspiegel gibt Orientierungshilfen:

Wo fährt man am gemütlichsten?

Die Klagen von Familien und älteren Läufern sind immer gleich: „Zu viel Gedränge und rasante Jugendliche!“ Zu Saisonbeginn ist der Rummel aber noch längst nicht so groß, zum Üben ist also jetzt die beste Zeit.

Im Erika-Heß-Stadion in Wedding gibt es ein Privileg für Erwachsene: Nur sie dürfen dort werktags, jeweils von 12 bis 14 Uhr, in die große Halle. Ein ähnliches Angebot hat der Sportpark Neukölln montags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 9 bis 11 Uhr.

Etwas ruhiger als in anderen Stadien geht es in Wilmersdorf zu. Das liegt an der größeren Eisfläche des 400-Meter-Rings und einer zusätzlichen Innenbahn, auf der sich die Läufer verteilen. Außerdem muss man im großen Ring nicht ständig in die Kurven gehen, sondern kann auch mal geradeaus fahren. Wilmersdorf ist deshalb besonders bei Familien mit Kindern beliebt.

Wo kann man in der Halle laufen?

Im Erika-Hess-Stadion in Wedding zu den speziellen Erwachsenenzeiten (siehe oben), in der Deutschlandhalle, in Hohenschönhausen und in Babelsberg.

Spiel und Spaß auf dem Eis

Hier hat der private Eisbahnbetreiber „ICE-Team“ ein großes Angebot: Dieser Firma gehören die Anlage Lankwitz, die 1000 Quadratmeter große Bahn im Filmpark Babelsberg und eine weitere Bahn in Spandau, die bald eröffnet wird.

Auf allen drei Bahnen geht es sonnabends ab 19.30 Uhr rund: Dann beginnt dort eine Eisdisco. Außerdem arrangiert das ICE-Team mit der „Ungewöhnlichen Eislaufschule“ Kindergeburtstage und andere Feste auf dem Eis. Geburtstagsfeste kann man auch in Wilmersdorf buchen. Wer Eisstockschießen will, hat in Lankwitz, Wilmersdorf und Neukölln Gelegenheit sowie ab 28. November auf einer Eisstock-Bahn im Sony-Center (Tel.: 25755700). Eine weitere Disco gibt es jeden zweiten Freitag, 21 bis 23 Uhr, in Hohenschönhausen – das nächste Mal am 14. November.

Wie lerne ich Eislaufen?

Die „Ungewöhnliche Eislaufschule“ bietet auf allen großen Bahnen Unterricht für Kinder und Erwachsene an. Tel.: 84309341 ( www.eislaufschule.de ). Kinderkurse gibt es auch beim Eissportverband (Info-Tel.: 8234020), Kurse für Erwachsenen beim Sportklub Charlottenburg (Tel.: 3753549) und Sportverein 1892 (Tel.: 6816061).

Schlittschuh-Verleih :

In allen Stadien und auf mobilen Eisbahnen gegen Gebühren.

Adressen, Laufzeiten:

Erika-Heß-Stadion Wedding: Müllerstraße 185, Tel.: 200945551, geöffnet: Mo.-Sa.: 9.30-12, 15-17.30 Uhr. Di.-Sa. auch 19.30-21.30 Uhr. So.: 9.30-12 Uhr , 14-17 Uhr.

Stadion Wilmersdorf: Fritz-Wildung-Straße 9, Tel.: 8234060 (Geburtstage, Tel.: 89732734). geöffnet: Mo., Mi., Fr.: 9-18.30, 19.30-22 Uhr, Di. und Do.: 9-17.30, 19.30-22 Uhr, Sa.: 9-22 Uhr, So.: 10-18 Uhr.

Sportpark Neukölln: Oderstraße 182, Tel.: 62844007 od. 62804403, geöffnet: Mo.-Sa.: 9-12, 15-18 und 19.30-21.30 Uhr, So.: 9-12 , 14-17 Uhr.

Sportforum Hohenschönhausen: Konrad- Wolf-Straße 39, Tel.: 97173102, geöffnet: Mo. 18-20 Uhr, Di. und Do.: 10.30-12.30, 19-21 Uhr, Fr.: 18-20 und 21-23 Uhr, Sa.: 16-18, 19-21 Uhr. So.: 10.30-12.30, 15-17 und 18-20 Uhr.

Stadion Lankwitz: Leonorenstraße 37-39, Tel.: 77328905, geöffnet: Mo. und Di.: 10-14.30 Uhr, Mi. und Do.: 10-18.30 Uhr, Fr.: 10-19.30 Uhr, Sa.: 12.30-19.30 Uhr. So.: 12-18 Uhr.

Eisbahn Babelsberg: Emil-Jannings-Straße, Tel.. 0331/7212795, geöffnet: Mo.-So.: 10-22 Uhr.

Eisbahn Spandau (ab 14. November), Fehrbelliner Tor 10, Tel.: 32306430, geöffnet: Mo., Di., Fr. und Sa.: 10-22 Uhr, Mi. und Do.: 10-20 Uhr, So.: 10-19 Uhr.

Deutschlandhalle , Messedamm 26, Tel.: 30384223, geöffnet: Di.: 12-13.30 Uhr.

Kosten: Erwachsene zahlen auf den Bezirksbahnen Wedding, Neukölln, Wilmersdorf für zwei Stunden 3,30, ermäßigt 1,65 Euro. Die Privatbahnen kosten etwas mehr, dafür kann man aber viel länger fahren. Gratis sind die Deutschlandhalle und die Mobilbahnen am Alex und Potsdamer Platz

Internet: www.eisbahnen-berlin.de cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben