Berlin : Wo der Gast sich wohl fühlen darf

Mit dem Artus Hotel Berlin hat die Hauptstadt ein überaus attraktives neues Angebot bekommen

-

Als das RavennaHaus in der Berliner Bundesallee vor zwei Jahren seinen Besitzer wechselte, wussten wohl nur die wenigsten, dass hier eine atemberaubende Verwandlung stattfinden sollte. Schon ein bisschen in die Jahre gekommen diente der Bau als bewährtes Appartement-Haus. Doch nach zwanzig Jahren regen Betriebs, war eine Veränderung fällig. Und so hatte der neue Besitzer, Kurt Leonhardt, die Idee, die vorhandene Struktur zu nutzen, und ein völlig neues Projekt aufzubauen. Aus dem Ravenna-Haus wurde das Artus Hotel Berlin.

„Eigentlich ist kein Stein auf dem anderen geblieben“, sagt Andreas Hölzl, der Direktor des Artus Hotels, heute. „Ziel war es, unseren Gästen ein Haus auf modernstem Niveau zu bieten.“ Die besondere Herausforderung lag darin, dieses Vorhaben während des laufenden Betriebs in die Tat umzusetzen. „Das war nicht immer leicht“, sagt Hölzl. „Aber dank unserer hoch motivierten Mannschaft ist es uns zur vollsten Zufriedenheit aller gelungen.“

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. 122 Zimmer und Suiten im Vier-Sterne-Bereich bieten den Gästen einen Aufenthalt, den sie in guter Erinnerung behalten werden. Die Zimmer zum Beispiel wurden großzügig geplant. Die Größen reichen bis zu 49 Quadratmetern. Die Fenster erstrecken sich über die gesamte Zimmerbreite, wodurch alle Zimmer außergewöhnlich hell sind – und auch ungewohnt ruhig. Denn bei der Sanierung wurden schallisolierte Fenster eingebaut. Ausgestattet sind die Zimmer in hellen, freundlichen Farben, zu denen einige kräftige Farbtupfer – etwa ein roter Teppich – in bewussten Kontrast gesetzt wurden.

Ein Konferenzraum für bis zu 60 Teilnehmer wurde ebenso neu geschaffen wie ein Fitness-Raum. „Unser Ziel ist es, die beste Leistung mit einem optimalen Preis zu verbinden“, sagt Hölzl. „Dabei sind unsere Gäste der Dreh- und Angelpunkt all unserer Bemühungen.“ Deshalb ist beispielsweise die Rezeption rund um die Uhr besetzt.

Hölzl wurde vor einem Jahr als Direktor des Artus Hotels angeheuert. Nur ein gestandener Hotelier wie er konnte wissen, wie man einen solchen Umbau auf die Beine stellt. Seine Berufserfahrung hat er in über 30 Jahren in den besten Häusern der Republik gesammelt. Als gelernter Restaurant-Fachmann und Koch kennt er das Geschäft „von der Pieke auf“, hat auf nahezu allen Positionen eines Hotels gearbeitet und hat jetzt auch dem Artus Hotel seine „persönliche Handschrift“ gegeben.

Und so ist mit dem Artus Hotel Berlin ein Haus entstanden, das den Vergleich nicht zu scheuen braucht: Das helle und geradlinige, dabei aber schlichte Ambiente gepaart mit dem freundlichen und kundenorientierten Service bietet einen schnörkellos-professionellen Auftritt.

Artus Hotel Berlin

Bundesallee 36 / 37

10717 Berlin

Tel.: 030 / 860 04 - 0

Fax: 030 / 860 04 - 211

E-Mail: info@artus-hotel.de

Internet: www.artus-hotel.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben