Berlin : Wo der Lehrerprotest Verkehrsprobleme bereitet

tob

Wegen der Lehrer-Demonstration erwartet die Polizei heute Vormittag und Mittag erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen in der Stadt. Neben dem Hauptumzug vom Alexanderplatz zum Pariser Platz (Beginn 11 Uhr), bei dem die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mehr als 10 000 streikende Lehrer erwartet, wird es vormittags zahlreiche Kundgebungen vor Schulen sowie Protestmärsche geben, die teilweise zum Alex führen. Für den Autoverkehr geschlossen sind deshalb zeitweise die Karl-Liebknecht- und Spandauer Straße, Mühlendamm, Gertrauden-, Leipziger, Friedrichstraße und Unter den Linden.

Demonstriert wird in Mitte zudem zwischen 8 und 12 Uhr auf Franz-Klühs-Str., Linden-, Markgrafen- und Schönhauser Allee, und Rosa-Luxemburg-Platz, Spittelmarkt und Rathausstraße. In Reinickendorf und Mitte zwischen 9 und 12.30 Uhr auf Kühlewein-, Reginhard-, Schwedter-, Brunnen-, Rosenthaler Straße und Hackescher Markt. In Spandau zwischen 8.40 und 10.30 Uhr auf Falkenseer Chaussee, Moritz- und Münsingerstraße bis zum S-Bahnhof Spandau. In Steglitz zwischen 8.30 und 11 Uhr auf Ostpreußen- und Hindenburgdamm, Bäke-, Wrangel- und Schlossstraße. In Tiergarten zwischen 10.30 und 12.30 Uhr auf Lessingstraße, Hansabrücke, Altonaer Str. und Großem Stern. In Schöneberg zwischen 9 und 11 Uhr auf Kolonnen-, Haupt- und Akazienstraße. In Tempelhof gegen 10 Uhr auf der Kreuzung Lichtenrader Damm/Großziethener Straße und zwischen 8.30 und 9.30 Uhr auf dem Tempelhofer Damm, Höhe Ufa-Fabrik. In Weißensee zwischen 10 und 11 Uhr auf Pistoriusstraße und Antonplatz.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben