Berlin : Wo die Säge auf dem Wagendach singt

„Auto Auto“-Show heute letztmalig beim Maulhelden-Festival

-

Für die dritte und letzte Vorstellung von „Auto Auto“ beim MaulheldenFestival im Tempdrom hat sich auch das japanische Fernsehen angekündigt. Im Fernen Osten ist verrückte Unterhaltung sehr gefragt, und als verrückt kann es wohl bezeichnen, wenn zwei Hamburger auf der Bühne einen Opel Kadett auseinandernehmen und mit den Einzelteilen und einer singenden Säge Musik machen. Die inzwischen drei Wagen müssen dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllen, sie dürften zum Beispiel kein Schiebedach haben, sonst klingt die Säge nicht. „Auto Auto“ beginnt am heutigen Freitag nach der Lesung des Kabarettisten Dietmar Wischmeyer gegen 22 Uhr. Die Karten kosten 15 Euro. Sie gelten für alle drei Festival-Bühnen im Tempodrom. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben