Berlin : Wo man seinen Winterspeck loswerden kann – eine Auswahl

-

VIELSEITIG

Mit sechs Filialen gehört das

Elixia zu den großen Ketten in Berlin. Die Studios bieten Kinderbetreuung, Sauna und viele Kurse. Mitglied wird man ab 54 Euro monatlich, die Aufnahmegebühr beträgt mindestens 50 Euro. Infos unter 62 72 58 00 oder im Internet unter www.elixia.de.

Auch im Lokahi Loft in der Charlottenburger Joachim-Friedrich-Straße 37 hat man jede Menge Platz. Der Trainingsbereich ist hell eingerichtet, es gibt dutzende Kurse. Mitglieder zahlen 59 Euro im Monat, die Aufnahmegebühr beträgt 99 Euro. Momentan läuft die Sonderaktion „Fettlauf gegen die Zeit“: Neue Mitglieder bekommen für jedes abgenomme Kilo 10 Euro. Infos unter 892 20 80 oder unter www.lokahiloft.de. Die neun Filialen der Fitness Company besitzen eine hauseigene Videothek, drei Tage darf man seinen Lieblingsfilm ausleihen. Monatlich ab 29 Euro, die Aufnahmegebühr beträgt regulär 199 Euro, wird aber oft herabgesetzt. Infos unter www.fitcom.de.

PURISTISCH

Bei den 13 Filialen der Kette Kieser Training wird auf Schnickschnack verzichtet.Die Mitgliedschaft gibt’s ab 37 Euro, keine Aufnahmegebühr. Infos unter www.kieser-training.com oder 97 89 38 41.

GÜNSTIG

Im Preis unschlagbar, trotzdem selten überfüllt: McFit mit acht Berliner Filialen. Hier trainiert man ab 16,90 im Monat ohne Aufnahmegebühr. Verzichten muss man auf Sauna und Pool, auch Dauerberieselung mit Popmusik muss man in Kauf nehmen. Infos unter www.mcfit.de oder 84 72 34 80.

LUXURIÖS

Der Club Aspria , Karlsruher Straße 20 in Wilmersdorf, erstreckt sich auf 12 000 Quadratmetern. Neben Pool und Spa-Bereich gibt es ein Gourmetrestaurant und einen Friseur. Monatlich ab 92 Euro, Aufnahmegebühr ab 250 Euro. Infos unter 89 06 88 80. Das Holmes Place in der Friedrichstraße 68 bietet auf drei Etagen einen Gerätepark mit separatem Frauenbereich. Nachher speist man gesundes Fast Food bei RNBS (Röllchen, Nudeln, Bällchen, Suppen). Monatlich ab 65 Euro, momentan 39 Euro Aufnahmegebühr. Infos: www.holmesplace.de.

KINDERFREUNDLICH

Bei Injoy in Steglitz werden die Kinder intensiv betreut, während die Eltern schwitzen. Ab Februar startet ein präventives Rückentraining, das von der Krankenkasse gefördert werden kann. Infos unter www.olympic-fitness-berlin.de. Ab 50 Euro monatlich, ohne Aufnahmegebühr.

TOP-MODERN

Training des 21. Jahrhunderts verspricht das Hightech-Studio Bauchladen am Kurfürstendamm 65: Hier wird mit Unterdruck und Elektrostimulation gearbeitet. Angst vor Kabeln sollte man nicht haben. Ab 120 Euro im Monat, Zehnerkarten ab 239 Euro. Infos unter www.bauchladen-info.de oder 88 72 68 87.

IMMER OFFEN

Das Axxel in der Bülowstraße 57 in Schöneberg hat die ganze Woche durchgehend geöffnet. Keine Aufnahmegebühr, für 25 bis 55 Euro im Monat. Infos unter 21 75 30 00 oder unter www.axxel24.de.

NUR FÜR FRAUEN

Bei einigen Studios müssen Männer draußen bleiben: zum Beispiel bei den sechs Filialen von Jopp Frauen Fitness . Telefon 21 01 11, ab 30 Euro. Die Aufnahmegebühr beträgt 150 Euro, ist oft aber reduziert.

MEHR INFORMATIONEN

Eine Übersicht über Berliner Fitness-Studios gibt es im Internet unter www.citysports.de. adk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben