Berlin : Wo Schauspieler Stadtführer werden Erlebniswanderungen im Fort

NAME

Spandau. Mit „Erlebniswanderungen durch die Spandauer Geschichte“ will das bezirkliche Kulturforum eine Alternative zu den klassischen Besichtigungstouren bieten. Auftakt ist am 31. Mai um 17 Uhr in der Ruine des Fort Hahneberg am ehemaligen Grenzkontrollpunkt Heerstraße. Schauspieler mimen historische Figuren, Zeitzeugen sollen die Erklärungen des Stadtführers ergänzen. Teilnehmer werden in der Küche vom Festungskoch begrüßt und Walter Brühe, der 1922 auf Fort Hahneberg geboren wurde, erzählt Erinnerungen. Ein preußischer Feldbiwak mit Lagerfeuer und Musik steht am Ende des Programms. Karten zu acht Euro (Kinder bis 12 Jahre frei) in der Spandau-Information Breite Straße 32. du-

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben