Berlin : "Woche der Unruhe" gegen Lernmittel-Kürzung

jmw

Die IG Metall hat eine "Woche der Unruhe" an den Berufsschulen unter Beteiligung anderer Gewerkschaften angeregt. Hintergrund ist die Absicht von Schulsenator Böger (SPD), die Lernmittelausstattung pro Auszubildenden um 60 Mark zu kürzen. "Diese Entscheidung ist bildungspolitisch unverantwortlich", sagte Jugendsekretär Luis Sergio. Böger solle lieber die Miete für ungenutzte Büroräume seiner Behörde sparen. Heute sind die Pläne Thema im Schulausschuss des Abgeordnetenhauses.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben