Berlin : Woche für Woche erreichen die Paten 10 000 Kinder

Sybille Volkholz
Foto: Mike Wolff
Foto: Mike WolffFoto: Mike Wolff

Das Bürgernetzwerk Bildung wurde vor fünf Jahren vom VBKI gegründet. Es war eine Reaktion darauf, dass die Schülerleistungsvergleiche den Berliner Schulen kein gutes Zeugnis ausstellten. Die Ergebnisse waren deutlich unter Niveau und zeigten zudem eine hohe Spannbreite – abhängig von der sozialen Herkunft der Kinder.

Vor allem die Kinder mit Migrationshintergrund zeigten besondere Defizite. Fast ein Viertel der Jugendlichen verlässt die Schule ohne ausreichende Lesekompetenzen. Damit haben sie wenig Chancen für eine gute berufliche Perspektive und schlechte Chancen, ihr Leben überhaupt gut zu gestalten. Mit dem Bürgernetzwerk sollte der Versuch gestartet werden, gut gebildete Bürger zu motivieren, sich ehrenamtlich zu engagieren und die Förderung dieser Kinder und Jugendlichen mit zu ihrem Anliegen zu machen.

Nach fünf Jahren scheint dieser Versuch gelungen: über 1900 Lesepaten arbeiten wöchentlich mit rund 10 000 Kindern. Das Projekt leistet damit auch einen Beitrag zur Integration in Berlin. Lesepaten erleben die sogenannten Problemkinder meistens als neugierig, fröhlich und lernbegierig. Das Bürgernetzwerk Bildung könnte auch „Bildungsbürgertum trifft Kiez“ heißen, begegnen sich hier doch Menschen, die sich sonst im Alltag nie treffen würden.

Die Reaktionen von Seiten der Kinder, der Lehrkräfte und Schulen sowie der Lesepaten sind erfreulich positiv und die Rückmeldungen der Lehrkräfte lassen die Hoffnung zu, dass die Kinder deutliche Leistungs- und vor allem Motivationssteigerungen zeigen.

Allen Lesepaten sei hiermit für ihr Engagement ganz herzlich gedankt. Ohne die Bürger gäbe es kein Bürgernetzwerk. Sie alle helfen mit, dass viele Berliner und Berlinerinnen es sich zur Herzensangelegenheit machen, dass Bildung einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert hat und dass die Bildungschancen insbesondere von benachteiligten Kindern besser werden.Sybille Volkholz

Die ehemalige Bildungssenatorin leitet das VBKI-Lesepatenprojekt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar