Wochenende : Elvis klebt! Die besten Ausflugstipps für Brandenburg

Ferienende? Noch mal schnell raus! Wir wünschen ein schönes Wochenende. Hier sind unsere Tipps.

von
Elvis klebt! Kürbisse wurden in Klaistow zusammengepappt und ausgestellt.
Elvis klebt! Kürbisse wurden in Klaistow zusammengepappt und ausgestellt.Foto: dpa

48 Stunden gratis. Der nördliche Teil des Landkreises Oberhavel kann am Sonnabend und Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr in der beliebten 48-Stunden-Aktion des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg erkundet werden. Ab dem Bahnhof Fürstenberg / Havel (von Berlin aus in Richtung Rostock und Neustrelitz erreichbar) starten stündlich kostenlose Busse zu touristischen Sehenswürdigkeiten in zwölf Orten zwischen Himmelpfort, Zehdenick, Gransee und Neuglobsow. Gästeführer in den Bussen informieren über die Aktionen. Man kann aussteigen und mit dem nächsten Bus weiterfahren. Im Ziegeleipark Mildenberg werden einstündige Rundfahrten mit der Feldbahn angeboten. Tel. 033 06 / 20 28 52, www.regio-nord.com

Elvis klebt! Auf dem Spargel- und Erlebnishof Buschmann und Winkelmann in Klaistow ist eine Figur von Elvis Presley zu sehen, die aus hunderten Kürbissen besteht. Unter dem Motto "Könige in Klaistow" wird am 29.08.2015 die traditionelle Kürbis-Ausstellung auf dem Hof eröffnet. Über 100.000 Kürbisse, größtenteils in Figuren die an Könige aus dem Tierreich, der Märchenwelt und dem alten Preußen erinnern, wurden auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow für die Ausstellung verbaut.

Trecker und Gemecker. Der Karolinenhof von Gela Angermann in Flatow bei Kremmen, nordwestlich Berlins, lädt am Sonnabend ab 18 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr zum Fest im August ein. Wer will, kann auf der großen Wiese sein Zelt aufbauen und so das ganze Programm mit Live-Musik und gutem Essen erleben. Am Sonntag gibt es spezielle Kinderprogramme und Fahrten mit dem Trecker. Zu den Ziegen geht es um 11 und um 16 Uhr. Tel. 033 922 / 60 190, www.guter-ziegenkaese.de

Sommerlaune in der Altstadt. Auf dem Marktplatz der Kurstadt Bad Belzig und in den Höfen in der Nachbarschaft wird am Sonnabend und Sonntag der „Altstadtsommer“ mit viel Musik, einem Kunst- und Handwerkermarkt und kulinarischen Angeboten gefeiert. Die Belziger Vereine gestalten am Sonnabend um 11 Uhr einen Festumzug. Der Eintritt ist überall frei. Tel. 033 841 / 94 250, www.festverein-bad-belzig.de

Fisch sucht Wildschwein. Die Landeswald-Oberförsterei Hammer an der B 179 bei Groß Köris hat für den Sonnabend zwischen 12 und 18 Uhr ein zünftiges Waldfest vorbereitet. Es gibt bei freiem Eintritt eine Bastelecke für Kinder, einen Laser-Schießstand, Infos über Bienen und die Falknerei, Treckertouren, eine Fischräucherei, Wildschwein am Spieß. Tel. 033 765 / 217 80, www.forst.brandenburg.de

Was für ein Blech! Die „US Car Classics“ gastieren am Sonnabend von 10 bis 22 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr vor dem Schloss Diedersdorf im südlichen Berliner Umland. Neben Autos und Motorrädern, die mindestens 30 Jahre alt sind, finden Besucher Stände für Zubehör, Mode von einst sowie Schmuck und Accessoires. Erwachsene zahlen 10 Euro Eintritt, Kinder bis 12 Jahre 2 Euro. Ladies im Petticoat haben freien Eintritt. Tel. 030 / 4372 7999, www.uscarclassics.de

Bei Vollmond wandern. Die Waldschule Bogensee will Kindern ab 6 Jahren und Erwachsenen auf einer dreistündigen Wanderung Geheimnisse des Waldes verraten. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr der Bahnhof Wandlitzsee, der mit der Heidekrautbahn vom S-Bahnhof Berlin-Karow günstig zu erreichen ist. Die Waldschule bittet für ihre Mondscheintour um Anmeldung. Tel. 033 397 / 29 214, www.inu-berlin.de/inuws/wsbogen

Buga 2015 - Die Serie im Tagesspiegel
Erstmals seit der Geschichte findet die BUGA 2015 an fünf Standorten und zwei Bundesländern statt. Damit Sie den Überblick behalten und nichts verpassen, ...Weitere Bilder anzeigen
1 von 17Foto: Kitty Kleist-Heinrich
28.04.2015 17:53Erstmals seit der Geschichte findet die BUGA 2015 an fünf Standorten und zwei Bundesländern statt. Damit Sie den Überblick...

Gesperrtes Gleis befahren. Zum Bahnhofsfest in Rheinsberg verkehrt am Sonnabend und Sonntag wieder ein historischer Triebwagen auf dem sonst gesperrten Gleis zum Werkbahnhof Stechlinsee am Eingang zum 1990 abgeschalteten Kernkraftwerk. Die stündlich angebotenen Fahrten dauern 20 Minuten. Nach einem zehnminütigem Aufenthalt geht es zurück. Auf dem Rheinsberger Bahnhof gibt es außerdem Ausstellungen, Kinderprogramme und Draisinenfahrten. Tel. 033 931/ 3 70 17, www.bahnhof-rheinsberg.de

Rote Mark, rote Pyramide. Die von Fürst Pückler als seine Ruhestätte entworfene Seepyramide im Branitzer Park am Rande von Cottbus ist umfassend restauriert worden. Am Sonntag wird um 17 Uhr die feierliche Übergabe des Schmuckstücks an die Öffentlichkeit gefeiert. Zwei Stunden früher präsentiert das Staatstheater Cottbus hier seinen neuen Spielplan mit Theater und Musik. In Kürze färbt sich der Wein an der Pyramide wieder feuerrot. 0355 / 75 150, www.pueckler-museum.de

Kunst? Caputh! Die Kunsttour lockt an diesem und am nächsten Wochenende Kulturinteressierte nach Caputh am Schwielowsee. 12 Ateliers, private Häuser, Gärten und Höfe sowie der Seitenflügel des Schlosses Caputh werden jeweils von 12 bis 19 Uhr zur Kulisse für Bildhauerei, Malerei, Grafik, Fotografie, Stoff- und Schmuckdesign, Kunstschmiederei. www.kunsttour-caputh.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben