WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Schiffschaukeln, Swing und seltene Vögel

IN BERLIN



Familienzirkus im Mauerpark.

Ein Zirkus- und Hexenspektakel für Kinder startet am kommenden Freitagnachmittag vor der Walpurgisnacht im Mauerpark in Prenzlauer Berg. Ab 16 Uhr gibt es am Regenbogenspielplatz Tanz- und Akrobatikvorführungen, danach können die kleinen Besucher selbst Stelzenlaufen, auf Kugeln balancieren oder Devil Sticks ausprobieren. Veranstalter ist die Initiative „Zirkus im Mauerpark“, die auf dem Parkgelände ein dauerhaftes Zirkuszelt errichten möchte. Informationen unter www.zirkus-im-mauerpark.de.

Liebeserklärungen an Berlin. Drei Autoren des literarischen Sammelbandes „Mein Berliner Zimmer – Bekenntnisse zu dieser Stadt“ lesen am Freitag, 30. April, 20 Uhr, im Literaturhotel Friedenau an der Fregestraße 68. Es sind Karin Reschke, Wieland Förster und Jens Sparschuh. Der Eintritt zur Lesung kostet 5 Euro. Reservierungstelefon: 8590960.

Schiffsschaukel statt Autoscooter. Einen Rummelplatz ohne die üblichen Superlative, aber mit Charme findet man am Sonnabend und Sonntag auf dem Gelände der Domäne Dahlem: Jeweils von 11 Uhr bis 19 Uhr findet dort ein historischer Jahrmarkt statt, Besucher können den „Lukas hauen“, Kutsche fahren, Seiltänzern zusehen, im Kettenflieger und der Schiffschaukel durch die Luft sausen. Kinder dürfen sich unter Anleitung als Artisten versuchen. Eintritt 2 Euro, Königin-Luise-Straße 49, Informationen: www.domaene-dahlem.de.

Swing in den Mai. Am Wochenende wird der Frühling in Charlottenburg gefeiert: Beim Stadtteilfest in der Preußenallee in Westend (Sonnabend 11–22 Uhr, Sonntag 11–20 Uhr) wird ein Bühnenprogramm mit Comedy, Magie, Artistik und Musik geboten – mit viel Swing: Am Sonnabend spielt ab 20 Uhr das „Damenorchester Salome“ zum Maitanz, am Sonntag ab 18 Uhr die Band „Isetta & die Ersatzreifen“ . Außerdem können die Besucher an beiden Tagen eine Show mit Kaltblutpferden erleben: die „Titanen der Rennbahn“. Dazu gibt es einen Kunsthandwerksmarkt und ein Programm für Kinder. Informationen im Netz unter www.family-and-friends-ev.de.

IN BRANDENBURG

Hexen und Tanz. Das Belvedere auf dem Pfingstberg in Potsdam bietet am Freitag die passende Kulisse für eine zünftige Walpurgisnacht. Ab 19 Uhr tanzen die Hexen im Feuerschein. Kinder können Besen basteln oder Knüppelteig im Feuer backen. Eine Band spielt zum Tanz. Um 17.30, 18, 18.30 und 19.30 Uhr verkehrt eine „Hexentram“ vom Platz der Einheit zum Fuß des Pfingstberges. Auskünfte unter Tel. 0331/200 57930.

Trappen und Balz. Im Havelländischen Luch sind die seltenen Großtrappen derzeit bei der Balz zu beobachten. Führungen beginnen am Freitag sowie am 1., 8., 14., 15. und 22. Mai jeweils um 17 Uhr an der Vogelschutzwarte Buckow in Nennhausen. Nach einem Vortrag begeben sich die Exkursionsteilnehmer (bitte gedeckte Kleidung) auf einen Beobachtungsturm. Infos unter Tel. 03386/ 211227 oder www.nabu-rathenow.de

Schaustelle Potsdam. Ein geführter Rundgang stellt am Sonnabend und danach an jedem 1. und 3. Sonnabend im Monat die wichtigsten Bauvorhaben in Potsdam Mitte vor. Schwerpunkte sind der Wiederaufbau des Stadtschlosses und der Garnisonkirche. Treffpunkt für die anderthalbstündige Veranstaltung ist jeweils das Filmmuseum an der Breiten Straße/Ecke Friedrich-Ebert-Straße. Auskunft unter Tel. 0331/ 27 55 88 99.

Kleinbahn und Romantik. Die elektrische Kleinbahn von Müncheberg nach Buckow in der Märkischen Schweiz startet am Sonnabend in ihre Fahrsaison (bis Oktober). Der nur sonnabends und sonntags verkehrende Zug hält auch in Waldsieversorf. In Müncheberg besteht Anschluss an die Regionalbahn aus Berlin-Lichtenberg. Für die Hinfahrt empfiehlt sich der Zug um 9.34 Uhr ab Lichtenberg, die letzte Kleinbahn fährt um 17.25 Uhr in Buckow ab. Infos www.buckower-kleinbahn.de.

Vorträge und Führungen. Vorträge, Ausstellungen und Führungen anlässlich des 100. Todestages von Ernst von Mendelssohn-Bartholdy werden am Sonntag von 10 bis 17 Uhr auf Schloss Börnicke bei Bernau geboten. Infos unter www.schloss-boernicke.de cs/dma/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben