WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Märchen, Mühlen, russische Clowns

IN BERLIN



Scheherazade in Marzahn.

Märchenerzähler und Schlangenbeschwörerinnen kann man am Sonntag im Erholungspark Marzahn (Eisenacher Straße 99) treffen. Außerdem gibt es orientalische Musik: „Klänge aus 1001 Nacht“ heißt die Veranstaltung im Orientalischen Garten des Parks. Die 1001. Nacht geht allerdings nur von 14-18 Uhr. Eintritt 5 Euro. Infos unter www.gruen-berlin.de.

Kick it. Weder Peru noch Paraguay noch irgendein anderes südamerikanisches Land gehörte bei der Fußball-WM zu den allerbesten. Anders wird das vielleicht am Wochenende auf dem Sportplatz an der Aroser Allee 170 in Reinickendorf beim Fußballturnier „Copa de la Amistad“ 2010 des SV Deportivo Latino Berlin. Jeder kann beim Freundschaftsspiel mitmachen – in „Kleinfeld 7er-Mannschaften“. Gespielt wird am Sonnabend ab 10 Uhr und am Sonntag startet zur gleichen Zeit am selben Ort das Fußballturnier „Copa Republica del Peru 2010" – und am Spielfeldrand wird der peruanische Nationalfeiertag zelebriert.

Schnelle Schläger. Federball ist was für Weicheier? Vielleicht. Speedminton aber bestimmt nicht: Es gibt keinen Court, keine Regeln, keine Grenzen. Gespielt wird mit einer Mischung aus Feder- und Golfball und zwar immer und überall – zum Beispiel am Sonntag auf dem „Beachareal Playground 2010“ am Humboldthafen beim Hauptbahnhof. Von 11 Uhr bis 18 Uhr kann jeder, der Lust hat, ausprobieren, wie das neue Spiel tatsächlich funktioniert. Und um 13 Uhr startet das Länderspiel Deutschland gegen Schweden. Ab 17 Uhr kann man der Deutschen Nationalmannschaft beim Training zusehen. Der Eintritt ist frei.

IN BRANDENBURG

Melodien an der Mühle. Die Bühne an der Alten Ölmühle in Wittenberge ist am Freitag und Sonnabend wieder Schauplatz der Elblandfestspiele. Jeweils ab 20 Uhr erklingen Operetten-, Film- und neapolitanische Melodien. In diesem Jahr geht es vor allem italienisch mit Werken wie „Eine Nacht in Venedig“, „Karneval in Rom“ oder Melodien aus Operetten wie „Paganini“, „Boccaccio“ und „Maske in Blau“ zu. Die Bahnrückfahrt nach Berlin ist nach Veranstaltungsende garantiert. Infos unter Telefon 03877/929181 und www.elblandfestspiele.com

Rollenwechsel. Das Stück „Zum weißen Rössl“ am Wolfgangsee erlebt am Sonnabend im Ausflugslokal Buhnenhaus in Brandenburg (Havel) mit einer prominenten Mitwirkenden seine Premiere. Birgit Fischer, erfolgreichste Kanutin aller Zeiten, übernimmt in dem unterhaltsamen Stück die Rolle der Postfrau. Beginn ist um 16 Uhr. Weitere Auskünfte unter Tel. 03381/ 79 32 77, www.eventtheater.de.

Mit Dampf zum Schloss. Eine dreistündige Rundfahrt zu erleuchteten Schlössern und Parks in Potsdam beginnt am Sonnabend um 20.30 Uhr an der Anlegestelle Lange Brücke unweit des Hauptbahnhofes. Dann legen die Dampfer der Weißen Flotte zu den nächtlichen Schlösserimpressionen ab. An Bord wird auf Wunsch ein dreigängiges Menü serviert. Informationen unter Tel. 0331 / 275 9210 und www.schiffahrt-in-potsdam.de

Russische Bräuche. Die russische Kolonie Alexandrowka in Potsdam ist am Sonnabend und Sonntag Schauplatz eines Sommerfestes mit Bühnenprogrammen, Sängertreffen, Folklore, Lesungen, Clownerie und kulinarischen Angeboten. Beginn ist um 13 Uhr bzw. 10 Uhr. Nähere Informationen unter Tel. 030/240 32015 und

www.kultur-alexandrowka.de dma/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben