WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Von Piraten und Pilgern

IN BERLIN



Hafenfest.

Spreerundfahrten mit historischen Dampfern, Schiffstouren für kleine Piraten, Vorführungen alter Finow-Maßkähne, klassischer Jachten aus den Zwanzigern und maritimer Handfertigkeiten wie Knoten und Spleißen – das alles und noch jede Menge anderer Vergnügungen rund um die Binnenschifffahrt gehört zum Hafenfest der Berlin-Brandenburgischen Schifffahrtsgesellschaft am Wochenende im Historischen Hafen Berlin am Märkischen Ufer in Mitte. Auch ein kulinarischer Markt, Hafenkonzerte, Modellbootschauen und eine Ausstellung auf dem Museumsschiff Renate-Angelika über „150 Jahre Hugo Junkers – Vom Kalorimeter zur Tante Ju“ gehören zum Programm. Beginn ist jeweils um 11 Uhr, Samstag Open End, Sonntag Ausklang um 17.30 Uhr. Der Anlass: 20 Jahre Historischer Hafen. Infos: www.historischer-hafen-berlin.de.

Hoppe, Hoppe Reiter. Am Sonntag ist der Renntag der Mittelständischen Wirtschaft in Hoppegarten. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg und Ponyreiten. Das erste von sieben Rennen startet um 14 Uhr, Eintritt 8 bis 30 Euro, Karten unter www.ticketonline.com

Schlossherren im Tierpark. Mit einer Zeitreise wird am Freitag das Schloss Friedrichsfelde im Tierpark wiedereröffnet – und am Wochenende ein großes Fest gefeiert: Sonnabend und Sonntag, jeweils von 9 bis 18 Uhr gibt es klassische Musik von Flügel und Cembalo, Märchen, Papiertheater und Menschen in historischen Kostümen aus der Zeit um 1800 und einen Schlossmarkt. Am Sonnabend ab 19 Uhr wird beim Sommerball getanzt (Eintritt 45 Euro) und am Sonntag ab 19 Uhr singt Christiane Hossfeld, Sopranistin an der Semperoper Dresden. (Eintritt: 22 Euro). Kinder, die am Sonnabend eingeschult werden, bekommen an diesem Tag freien Eintritt in den Tierpark und im Schloss eine Überraschung. Infos: www.schloss-friedrichsfelde.de.

Feuerwehr und Schafe. Das Evangelische Johannesstift im Spandauer Forst feiert am Sonntag seinen 100. Geburtstag mit Besuchern: Von 11-17 Uhr kann man sich durch die Häuser und übers Gelände führen lassen. Außerdem zu sehen: Vorführungen der Feuerwehr und eine kleine Schafherde. Am Kletterturm können sich Kinder austoben. Zum Abschluss gibt das Musiktheater Rumpelstil ein Konzert. Eintritt frei. Informationen: www.evangelisches-johannesstift.de.



Buchpremiere mit Tanz.
Um Freundschaft und Organspende geht es bei der Buchpremiere von „Gute Nacht, bis morgen“, über eine junge Frau, Claudia Kotter, die mit einer transplantierten Lunge lebt. Im Maxim Gorki Theater, Klosterstraße 44, wird das Buch am Sonnabend um 21 Uhr präsentiert – mit Anna Maria Mühe und Jürgen Vogel. Dazu gibt es eine Diskussion, Live-Musik und eine Tanzparty. Karten für 10 Euro unter Tel. 20095090 oder reservierung@blumenbar.de. Informationen unter www.gorki.de

IN BRANDENBURG

Bella Italia. Die „Sehnsucht nach Italien“ wird am Sonnabend zwischen 19 und 23 Uhr vor dem Schloss Caputh bei Potsdam angeregt. Bei Musik, Tanz und kulinarischen Angeboten feiern der Verein „Caputher Musiken“ und die Schlösserstiftung eine kleine Schlössernacht. Der Eintritt kostet 25 Euro, ermäßigt 20 Euro. Auskünfte unter Tel. 033209/209 06, www.spsg.de

Pilger und Handwerker. Vor und in der Wunderblutkirche in Bad Wilsnack dreht sich am Sonnabend ab 11 Uhr alles um das Pilgern und Wandern. Neben vielen Informationen gibt einen Handwerker- und Künstlermarkt und ab 17 Uhr die Aufführung der Wunderblut-Festspiele. Infos unter Tel. 03876/713 392, www.prignitzsommer.de

Vom Innenhof zur Burg. In der Altstadt von Bad Belzig öffnen die Bewohner am Sonnabend und Sonntag wieder ihre Innenhöfe für Kultur, Kunst und Gastronomie. Ein Höhepunkt des 12. Altstadtsommers ist am Sonnabend der Festumzug zwischen 12 und 14 Uhr. Parallel dazu findet das ganze Wochenende auf der Burg Eisenhardt ein Mittelalterspektakel statt. Infos unter Tel. 033841/38 79 910, www.belzig.com

Korn und Kunst. Beim Fest des Naturparks Barnim in Hobrechtsfelde am nördlichen Berliner Stadtrand bei Buch werden am Sonnabend zwischen 16 und 24 Uhr viele Aktionen zum Reiten, Wandern, Springen, Fahren und Schauen geboten. Der alte Kornspeicher wird durch eine Kunstinstallation in ein ganz neues Licht gesetzt. Weitere Informationen unter www.naturparkfest-barnim.de. cs/dma/Ste.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben