WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Vom Bauhaus ins Spukschloss

IN BERLIN



Basteln mit Gropius

Am Sonntag kann man auf die Schnelle zum Bauhausexperten werden: Acht Stationen im Bauhaus-Archiv gilt es zu überwinden, dann bekommen Besucher das „Bauhaus-Diplom“. Zu den Aufgaben gehört etwa Stühle-Probesitzen und „Freischwinger-Basteln“. Mit solchen Aktionen feiert das Bauhaus-Archiv an der Klingelhöferstraße 14 seinen Tag der offenen Tür von 10 bis 19 Uhr. Anlass ist der 50. Jahrestag des Museums. Sogar Bauhaus-Gründer Walter Gropius feiert mit: Es gibt eine Performance mit inszenierten Interviews. Und es werden Filme über den Künstler László Moholy-Nagy gezeigt. Eintritt frei, Informationen: www.bauhaus.de.

Country mit Hüpfburg. Man stellt sich das immer so romantisch vor: Ein einsamer Trucker fährt zu Countrymusik aus dem Radio über die Landstraßen. Am Sonnabend kommen Lastwagen und Countrymusik ausnahmsweise live und gar nicht einsam zusammen: Der Sänger Gunter Gabriel tritt mit seiner Band im Mercedes-Benz Nutzfahrzeugzentrum Berlin auf und singt Lieder aus seinem Theaterstück „I’m Johnny Cash“ (13 und 15 Uhr). Anlass ist der erste Jahrestag des laut Veranstalter größten Zentrums dieser Art in Europa am Neudecker Weg 6, der mit einem Familienfest von 9 bis 20 Uhr gefeiert wird. Für Kinder gibt es eine Drachenwerkstatt, ein Karussell und eine Hüpfburg. Der Eintritt ist frei.

Wettstreit der Sänger. Wer trällert die schönsten Arien im Land? Das soll beim Junior-Bundeswettbewerb Gesang für 17 bis 22-Jährige herauskommen. Am Sonnabend stehen die sechs Preisträger fest und sie geben um 15 Uhr ein Konzert im Foyer der Deutschen Oper, Bismarckstraße 35. Die Karten kosten 15 Euro, Infos: www.bundeswettbewerbgesang.de

IN BRANDENBURG

Von drauß’ vom Walde. Das Haus des Waldes in Gräbendorf an der Bundesstraße 246 bei Königs Wusterhausen stimmt am Sonnabend ab 15 Uhr mit Lagerfeuer, Tee, Glühwein und Würstchen auf die Winterzeit ein. Außerdem gibt es Hilfe beim Bau von Vogelhäuschen. Informationen unter www.haus-des-waldes.info.

Auf Gespenstersuche. Mit Taschenlampen können Besucher am Sonnabend das nur spärlich erleuchtete Schloss Oranienburg erkunden. Um 19 Uhr startet die ungewöhnliche Führung mit Spukgeschichten und Schlossgespenstern. Eine Karte kostet fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Anmeldung unter Tel. 03301/ 53 74 38.

Strom aus der Zitrone. Das Exploratorium in der Wetzlarer Straße 46 in Potsdam-Babelsberg zeigt in einem neuen Experimentierkurs für Kinder und Jugendliche eine umweltfreundliche Art der Energiegewinnung: Mit Zitronen, Nägeln, einem Kabel und Metall lässt sich ganz leicht eine Batterie bauen. In einem zweiten Kurs lernen die Teilnehmer, wie sie ihr heimisches Kinderzimmer in ein kleines Kraftwerk verwandeln können. Das Exploratorium hat an den Wochenenden von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Informationen unter www.exploratorium-potsdam.de

Im Winterquartier der Orangenbäume. Hunderte Palmen, Agaven, Lorbeer- und Orangenbäumchen überwintern in der großen Pflanzenhalle der Orangerie im Park Sanssouci. Am Sonntag öffnen sich um 10.30 Uhr die Türen für eine Führung zu den exotischen Gewächsen und in den alten Heizgang. Treffpunkt ist das Besucherzentrum an der Historischen Mühle. Die Teilnahme kostet zehn Euro, ermäßigt acht Euro. Infos: Tel. 0331 /96 94 200, www.spsg.de.dma/ Ste.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben