WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Hexen, Hüte, Lamas

IN BERLIN



Eine Hexe namens Heike.

„Die kleine Hexe“ hat als Kind wohl fast jeder gelesen. Am Sonntag haben Kinderbuchnostalgiker Gelegenheit, in Erinnerungen an den Klassiker von Otfried Preußler zu schwelgen: Um 16 Uhr liest Schauspielerin Heike Makatsch im Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz daraus vor – und plant eine Art vorgelesenes Eine-Frau-Theaterstück. Tickets im Vorverkauf 9–13 Euro. (www.babylonberlin.de).

Tanzen wie in Nashville. Von Freitag bis Sonntag findet die 16. Country-Music- Messe Berlin statt, im Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8. Über 70 Stunden Musik kündigen die Veranstalter an, mit 120 Bands und Solomusikern aus zwölf Ländern. Höhepunkt ist der Auftritt des aus Nashville eingeflogenen Billy Yates. Und es wird getanzt wie im Wilden Westen, Besucher können die Schritte in Workshops lernen (Fr 15–22 Uhr, Sa 10–22 Uhr, So 10–19 Uhr). Tickets für 9–25 Euro unter Tel. 41702960, www.countrymusicmesse.de.

Am liebsten Skorpione. Bei der Terraristikbörse am Sonnabend können Besucher alles über Echsen und andere ungewöhnliche Viecher erfahren, die man in Terrarien hält: Aussteller bieten Reptilien und Amphibien an und alles, was dazu gehört – im Hohenzollernsaal, Hohenzollerndamm 202-203 in Wilmersdorf, 10 – 16 Uhr, Eintritt 5 Euro, Informationen unter www.reptilienboerse-berlin.de.

IN BRANDENBURG

Singende Schwäne. Die Singschwäne stehen von Freitag bis Sonntag im Mittelpunkt von Vorträgen, Theaterstücken und Exkursionen im Nationalpark Unteres Odertal. Nach der Eröffnung der 5. Singschwantage im Nationalparkhaus Criewen bei Schwedt am Freitag um 15.30 Uhr schließen sich der erste Vortrag und die erste Exkursion zu den Schlafplätzen an. Am Sonnabend (9 bis 17.30 Uhr) und Sonntag (9 bis 16 Uhr) gibt es Vorträge und Fahrten ins Gelände. Alle Exkursionen beginnen am Nationalparkhaus Criewen und sind kostenlos. Infos unter Tel. 03332 / 26 770, www.nationalpark-unteres-odertal.eu.

Genügsame Lamas. Zu einer Winterwanderung mit Lamas können Besucher am Sonnabend und Sonntag jeweils um 13 Uhr in Schenkendorf, südlich Berlins, aufbrechen. Die Tiere tragen Taschen mit Glühwein, Tee und heißem Saft und einer kleinen Stärkung für unterwegs. Erwachsene zahlen 25 Euro, Kinder bis 10 Jahre 15 Euro. Anmeldung: 01522/8 752653, Infos: www.maerkischer-lamahof.de

Kalte Füße. Die Bewohner der preußischen Schlösser kämpften in den Wintermonaten auf verschiedene Weise gegen die Kälte in den Gemäuern. Bei einer Führung für Kinder und Eltern wird am Sonnabend ab 14 Uhr im Schloss Rheinsberg die alte Zeit wieder lebendig. Treffpunkt ist die Kasse im Marstall am Schloss. Infos: 033931 /7260, www.spsg.de.

Samt und Seide. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren erhalten am Sonnabend ab 15 Uhr im Schlossmuseum Oranienburg einen Einblick in den früheren Alltag junger Adliger. Die Führung dreht sich unter anderem um Kleiderordnung und Spielzeug. Infos: Telefon. 0331/9694200, www.schlossmuseum-oranienburg.de

Wandern und Hören. Die Naturwacht in der Schorfheide lädt am Sonntag, 10 Uhr, zur Wanderung entlang der Pinnowseen. Treffpunkt: Naturwachtstützpunkt „Wildfang“ in Groß Schönebeck, Alte Joachimsthaler Straße 16a. Tel. 033393/63819, www.naturwacht.de.dma/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben