WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Vinyl, Germanen und Träume

IN BERLIN



Trödelmarkt im Warmen.

Obwohl der Frühling langsam in Sicht kommt, ist es draußen noch ziemlich kalt. Wer trotzdem gern über Flohmärkte bummeln, aber nicht frieren möchte, kann das am Sonntag beim Indoor-Flohmarkt im Huxleys, Hasenheide 107 in Neukölln, tun. Von 10 bis 16 Uhr verkaufen ausschließlich private Anbieter ihren Trödel. Wer gerade beim Frühjahrsputz viel davon gefunden hat, kann sich unter Tel. 0176-1780 99 02 einen Stand reservieren (25 Euro für 3 laufende Meter). Und dazu gibt’s Musik. Infos unter www.huxleysneuewelt.com.

Auf dem Plattenteller. Vinylfans aus ganz Deutschland und auch Freunde modernerer Tonträger treffen sich noch bis Sonnabend bei den „Schallplatten- & CD- Sammlertagen“ im Forum Köpenick, Bahnhofstrasse 33-36. Jeweils von 10 bis 19 Uhr kann man unter einer halben Million Platten und CDs aller Musikstile auswählen. Der Eintritt ist frei. Am Sonnabend um 15 Uhr gibt es eine Autogrammstunde mit Live-Auftritt der Band Transit, die ihre neue CD vorstellt. Infos: www.forum-koepenick.de.

Fensterfischer. Bei Auftritten der Band Pescadores de Ventanas geht es oft mit dem Sänger Gustavo durch: Dann legt er eine wilde Show aufs Parkett – oft in seltsamen Outfits. Dazu werden so heftig südamerikanische Rythmen getrommelt, dass die Zuschauer einfach anfangen müssen mitzutanzen. Man könne den Musikstil kaum beschreiben, sondern müsse ihn selbst hören, sagt die Band. Am Sonnabend ab 21.30 Uhr spielt sie im Kaffee Burger, Torstraße 60, Eintritt 8 Euro. Infos: www.pescadoresdeventanas.com.

IN BRANDENBURG

Funkengarden und Festwagen. Der größte ostdeutsche Karnevalsumzug startet am Sonntag um 13.11 Uhr in der Cottbuser Innenstadt an der Mehringstraße/Ecke Liebknechtstraße. Rund 4000 Mitwirkende und bis zu eine Million Gäste an den Straßenrändern werden erwartet. Informationen unter Tel. 0355/75 420, www. Cottbus.de

Alte Germanen. Das Freilichtmuseum „Germanische Siedlung Klein Köris“ südlich Berlins stellt am Sonntag zwischen 10 und 16.30 Uhr seine Arbeit vor. Am Klein Köriser See entsteht auf originalen Grundrissen ein germanisches Dorf mit Wohn- und Wirtschaftsgebäuden, einem Backofen, einem Brunnen und anderen Bauten. Tel. 0171/7 492 367, www.germanische-siedlung-klein-koeris.de

Wie in Louisiana. Die Berliner Band Colinda spielt im Ökospeicher Wulkow bei Frankfurt (Oder) am Sonnabend ab 20 Uhr Musik aus Louisiana auf Geige, Akkordeon, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug. Die Songs erzählen Geschichten vom Tanzen, Trinken, Lieben und Leiden und werden in altem Französisch gesungen, das sich in West-Louisiana bis heute erhalten hat. Eintritt 10 Euro. Infos Tel. 033602 / 4690, www.oekospeicher.de.

Liebe und Leiden. „Der Biss der stillen Frauen“ lautet der Titel der literarisch-musikalischen Veranstaltung am Sonntag ab 11 Uhr in der Villa Schöningen an der Glienicker Brücke zwischen Berlin und Potsdam. Die Schriftstellerin Gisela Steineckert, die Sängerin und Schauspielerin Angelika Neutschel und der Pianist Manfred Schmitz erzählen von Träumen, Tänzen, Veränderungen und Enttäuschungen im Leben von Frauen. Eine Karte kostet 12 Euro. Reservierungen unter office@villa-schoeningen.de oder Tel. 0331/200 17 41 möglich. dma/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar