WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Vom Grunewald zum Schloss Ribbeck.

IN BERLIN



Trio aus Paris.

Zwischen französischem Chanson, Funk, Pop und Jazz bewegen sich die Kompositionen der Pariser Musikerin Delphine Maillard, die seit drei Jahren in Berlin lebt. Am Freitag ab 21 Uhr sind sie in der Werkstatt der Kulturen, Wissmanstraße 32 in Neukölln zu hören: Die Sängerin begleitet sich selbst auf dem E-Bass, dazu spielen die beiden anderen Mitglieder ihres Trios Gitarre und Schlagzeug,. Eintritt 5–7 Euro, Informationen unter www.werkstatt-der-kulturen.de

Advent im Sägewerk. Schwedenfackeln, Misteln, kleine Kiefern-Weihnachtsbäume und Fleisch von Wildschweinen aus dem Grunewald gibt es am Sonntag im Forstamt Grunewald, Koenigsallee 80, von 11 bis 16 Uhr zu kaufen. Offiziell nennt sich die Veranstaltung „Wildfleischverkauf mit kleinem Weihnachtsmarkt“. Gleichzeitig findet auch „Advent im Sägewerk“ nebenan statt: ein Fest mit Kerzendrehen, Bogenbau, Wildgulasch und Apfelpunsch. Der Eintritt ist frei.

Fontane in Schöneberg. Der Weihnachtsmarkt auf dem Winterfeldtplatz in Schöneberg wird an den nächsten beiden Sonntagen zur Lesebühne: Jeweils von 12 bis 19 Uhr lesen die Schauspielerin Christiane Carstens, Filmemacher und Schauspieler Bertram von Boxberg und die Autoren Sibylle Nägele und Joy Markert aus dem Buch: „Die Potsdamer Straße. Geschichten, Mythen, Metamorphosen.“ Es geht um mehr als 200 Jahre Geschichte: Berühmte Autoren wie Chamisso, Fontane und Joseph Roth lebten hier.

Romantik in Britz. Auf dem Gutshof am Schloss Britz in Neukölln wird am Samstag ein Alt-Berliner Weihnachtsmarkt eröffnet – mit Puppentheater, Ponyreiten und Nikolaus. Bis zum 18. Dezember ist das romantische Vergnügen aufgebaut – und werktags geöffnet von 16–21 Uhr (am Wochenende 11–21 Uhr).

IN BRANDENBURG

Licht ins Dunkel. Das Schlosshotel Cecilienhof in Potsdam bietet am Sonnabend ein Arrangement aus einem Drei-Gang-Menü und anschließendem Spaziergang durch den Neuen Garten an. Da das Essen erst um 16.30 Uhr beginnt, wird für die zweistündige Erkundung des Parks Licht gebraucht. Das garantieren zwei Nachtwächter in historischer Uniform. Eine Karte kostet 49 Euro. Infos: Tel. 0331/37050, www.relexa-hotels.de

Märchen und Lagerfeuer. Das Schaugehege der Sielmann-Stiftung in der Döberitzer Heide am westlichen Berliner Stadtrand verwandelt sich am Sonnabend, 15 und 19 Uhr, in eine kleine Weihnachtswelt. In der Jurte werden Märchen vorgelesen, am Lagerfeuer erhält das Stockbrot seine richtige Form, nebenan wird mit Schafwolle gefilzt. Infos: Tel. 033234/24890, www.sielmann-stiftung.de

Basteln und Klöppeln. Die Adventsstube im Belvedere auf dem Potsdamer Pfingstberg öffnet am Sonnabend und Sonntag, 14 bis 18 Uhr, ihre Türen. Neben Märchen und Basteleien wird auch eine Einführung ins Klöppeln geboten. Infos: Tel.

0331/20057930, www.pfingstberg.de

Konzert und Licht. Franz Liszts „Weihnachtsbaum“ gehört am Sonnabend und Sonntag, 16 Uhr, zum Programm der Konzertgala im Schloss Ribbeck. Davor und danach kann der Weihnachtsmarkt besucht werden. Die Konzertkarten kosten an der Abendkasse 28 Euro. Infos: Tel. 033237/85900, www.schlossribbeck.de

Sinterklaas und Zimtlikör. Der holländische Nikolaus Sinterklaas feiert am Sonnabend und Sonntag, 10 bis 20 Uhr, im Holländischen Viertel in Potsdam sein Fest, mit Ständen voller Handwerkskunst, Poffertjes, Matjes, Genever oder Zimtlikör. Sinterklaas selbst landet am Sonnabend, 13.30 Uhr, an der Anlegestelle der Weißen Flotte. Weitere Infos: Tel. 0331/280 3773, www.hollaendisches-viertel-potsdam.dedma, Ste.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar