WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Weinfest in Werder, Rummel in Dahlem.

IN BERLIN



Winzer am Wasser.

Mit der Deutschen Weinprinzessin kann man am Wochenende über Rebsorten aus der Pfalz, Baden oder Rheinhessen diskutieren – beim 8. Köpenicker Winzerfest treffen. Das wird von Freitag bis Montag im Luisenhain und auf der Schlossinsel gefeiert. 30 Winzer aus Deutschland, Frankreich und Italien bieten 300 Weine an. Auf drei Bühnen gibt es ein Musik- und Kinderprogramm. Auch Kunsthandwerk und Speisen werden angeboten – Freitag von 14 bis 22 Uhr, Sonnabend von 12 bis 22 Uhr, Sonntag, von 11 bis 20 Uhr. Eintritt frei. www.schlesingerevents.de

Swingen und Hüpfen. Das Biergarten-Restaurant Schoenbrunn im Volkspark Friedrichshain feiert seinen 10. Geburtstag mit einem dreitägigen Frühlingsfest – mit einem Swingtanztee und -abend mit „Kapelle“ am Sonntag ab 16 Uhr, einer „wilden Tanz in den Mai“-Party mit DJ am Montag ab 22 Uhr und einem Kinderfest am Dienstag mit Hüpfburg und Überraschungen ab 12 Uhr. Informationen unter www.schoenbrunn.net

Kettenflieger und Kraftprotze. Ein Rummelplatz wie vor 100 Jahren steht von Sonnabend bis Dienstag auf dem Hof der Domäne Dahlem, Königin-Luise-Str. 49. Jeweils von 11-19 Uhr findet dann der „Kleine Historische Jahrmarkt“ statt – mit Kettenflieger, „Hau den Lukas“, Wahrsagerin und Feuer-Akrobaten. Außerdem zeigen „Die starken Männer anno 1900“ Kraftjonglage mit schwere Kugeln und Wagenrädern. Eintritt: 0,50 bis 2 Euro, bis 16 Jahre frei. www.domaene-dahlem.de

IN BRANDENBURG

Obstwein und Unterhaltung. Das Baumblütenfest in Werder (Havel) startet am Sonnabend um 13 Uhr mit dem Festumzug und der anschließenden Vorstellung der neuen Königin auf dem Marktplatz. Bis zum 6. Mai geht es täglich in der Stadt hoch her. Auf sechs Bühnen läuft ein buntes Musikprogramm und an den Wochenenden fahren Busse zu den Obsthöfen in der Umgebung. Von Berlin aus verkehren vier Züge pro Stunde nach Werder. Außerdem empfiehlt sich die Anreise per Schiff. Infos unter www.baumbluete.de

Orange und bunt. Mit einem „Tag in Orange“ erinnert Oranienburg am Sonntag von 10 bis 18 Uhr an die Namensgeberin der Stadt, Kurfürstin Louise Henriette von Oranien (1627–1667), und seine niederländischen Wurzeln. Erstmals findet das Fest mit Kunsthandwerkermarkt, Tänzen, Schlossführungen und buntem Kinderprogramm nicht im und vor dem Schloss, sondern auch im historischen Teil des Schlossparks statt. Infos unter Tel. 03301 / 53 74 38, www.spsg.de

Jeeps und Flugzeug. Der Bergbautourismusverein Welzow in der südöstlichen Lausitz stellt am Sonnabend ab 12 Uhr sein diesjähriges Tourenprogramm vor. Gäste können sich für Ausflüge zu Fuß, mit Fahrrädern, Quads, Jeeps, im Mannschaftstransportwagen und in der Kutsche an den Rand oder sogar ins Zentrum des Tagebaus zu reduzierten Preisen entscheiden. Details unter 035751 /275 050, www.bergbautourismus.de

Radeln und Baden. Überall in Brandenburg wird der Auftakt in die Radsaison gefeiert. Eine Tour zu zehn Seen startet am Sonnabend um 10 Uhr vor dem S-Bahnhof Königs Wusterhausen. Die Teilnehmer legen in vier Stunden 35 Kilometer zurück, stärken sich unterwegs bei einer Mittagsrast oder kühlen sich bei einem Sprung ins Wasser ab. Auskünfte unter der Telefonnummer 03375 / 252 025, www.dahme-seen.de dma/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben