WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Wohin in Brandenburg?

Fantasien und Laster.

Der Theatersommer in Netzeband bei Neuruppin startet am Freitag und Sonnabend um 20.30 Uhr mit dem Erfolgsstück „Unter dem Milchwald“ in die Saison. 53 überlebensgroße Figuren widerspiegeln in dem Werk von Dylan Thomas die Laster, Triebe, Träume und Fantasien der Bewohner eines kleinen Dorfes. Tel. 033924 / 799 36, www.theatersommer-netzeband.de

Blasmusik und Tanz. Gute Laune verspricht das Paretzer Scheunenfest am Sonnabend und Sonntag ab 11 Uhr. Musik, Tanz, Theater, Markttreiben, Schnupperreiten für Kinder, Führungen und Feuerwerk gehören zum Programm in dem von Königin Luise so nachhaltig geprägten Ort im Havelland bei Potsdam. Tel. 033233 / 80747, www.paretz-verein.de

Speisen und Gruseln. Das Schlosshotel Cecilienhof in Potsdam lädt am Sonnabend um 18.30 Uhr zum Drei-Gang-Menü und einem anschließenden Rundgang durch den Neuen Garten ein. Begleitet werden die Gäste dabei von zwei Nachtwächtern in historischer Uniform, die mit allerlei Geschichten und Anekdoten die zwei Stunden rasch vergehen lassen. Pro Person kostet die Teilnahme 51 Euro. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Infos unter Tel. 0331 / 37050, www.relexa-hotels.de

Shakespeare und Sommernacht. In der reizvollen Kulisse des Petzower Schlossparks am Schwielowsee spielt das Theater Comédie Soleil am Sonnabend um 20 Uhr Shakespeares Sommernachtstraum. Die Karten kosten 18 Euro, ermäßigt 12 Euro. Informationen unter Tel. 0177 /305 4436, www.heimatverein-petzow.de und www.comediesoleil.com

Kuh und Kälbchen. Bis Anfang September beginnt jeden Sonnabend um 10.30 Uhr eine Familien-Hofführung im Ökodorf Brodowin zwischen Eberswalde und Angermünde. Beim Rundgang durch die Kuh- und Kälberställe werden alle Fragen beantwortet. Mit etwas Glück kann sogar ein gerade neugeborenes Kälbchen, das neben seiner Mutter im Stroh liegt, bewundert werden. Treffpunkt ist der Hofladen in der Dorfstraße 89. Die Teilnahme kostet drei Euro, Kinder bis zu sechs Jahren sind frei. Tel. 0333 62 / 246, www.brodowin.de Ste.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben