WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Krimis, Königliches und Kultur.

IN BERLIN



Fliegende Baumstämme.

Die klagenden Klänge von Dudelsäcken sind am Sonnabend und Sonntag auf der Erweiterungsfläche Süd in den Gärten der Welt in Marzahn zu hören – bei den 2. Berliner Highlandgames, jeweils von 11 Uhr bis 18 Uhr. Der „stärksten Frau der Welt“ kann man laut Veranstalter dort begegnen, außerdem messen sich starke Menschen in Disziplinen wie „Baumstammwerfen“ oder „Fässerweitwurf“. Außerdem gibt es einen mittelalterlichen Schottland-Markt, Eintritt 2,50 bis 5 Euro, Infos: www.gaerten-der-welt.de.

Kleine Kommissare. Einen Fahrraddiebstahl in Prenzlauer Berg sollen Teilnehmer der Kinder-Krimi-Rallye am Sonnabend aufklären. Sie müssen Codes knacken, Spuren sichern, Stadtpläne lesen und Zeugen befragen. Los geht’s am Senefelder Platz um 14 Uhr. In der Kulturbrauerei setzen die Kinder alle Puzzleteile zusammen – mit einem Berliner Kinderkrimiautor. Preis: 5 Euro, 7 Euro für erwachsene Begleiter. Anmeldung nicht notwendig, weitere Termine: 4. 8. und 6. 10. Internet: www.stattreisenberlin.de.

Die Geliebte des Steuerbeamten. Der Germanist Theodor Schmidt sammelt alte Tagebücher und andere persönliche Aufzeichnungen, entziffert die Handschriften und liest vor Publikum daraus vor: Am Freitag um 20 Uhr aus den heimlichen Liebesbriefen zwischen dem Steuerbeamten Anton aus München und seiner geliebten Mathilde von 1859 bis 1862 – im Periplaneta, Bornholmer Straße 81a. Die Lesung ist das „Record Release“ seines ersten Hörbuchs. Eintritt auf Spendenbasis (www.theo-liest.de).

IN BRANDENBURG

Rebell und Thronfolger. Das Seefestival Wustrau bei Neuruppin stellt im Friedrich-Jahr seine Bühne vor dem Zietenschloss auf und zeigt ein Stück über die Wandlung des aufsässigen Königssohns zum Kronprinzen. „Friedrich II. - vom Rebell zum Thronfolger“ hat am heutigen Freitag um 20.30 Uhr Premiere. Eine weitere Vorstellung folgt am Sonnabend zur gleichen Zeit (Tel. 033 925 90 191, www.seefestival.com).

Kunst und Natur. Die Kleinstadt Buckow in der Märkischen Schweiz östlich von Berlin lädt am Sonnabend von 10 bis 24 Uhr zur Langen Nacht ein. Das Brecht-Weigel-Haus, das Schweizer Haus, ein Theater, Höfe, Gärten und Restaurants sind Kulissen für vielfältige Programme, Musik und Tanz. Am Sonntag gibt es einen Rundgang auf den Spuren von Bertolt Brecht, der ein Sommerhaus im Ort besaß. Der Spaziergang beginnt um 12.30 Uhr am Brecht-Weigel-Haus, schließt ein Menü mit ein und kostet 25 Euro. Auskünfte und Anmeldung: Tel. 033 433 57 500, www.maerkische-schweiz.eu.

Feiern am und auf dem Wasser. Das Hafenfest in der Marina am Fontanepark in Bad Saarow bietet am Sonnabend von 10 Uhr bis Mitternacht viele Aktionen am und auf dem Scharmützelsee. Ab 15 Uhr kann man auf einem Dampfer den Bootskorso beobachten. Tel. 033631/599 30, www.bad-saarow-schiff.de.

Zuhören und Entdecken. Ein Schauspieler in der Rolle von Fürst Pückler stellt am Sonntag ab 14.30 Uhr den Schlosspark Babelsberg unterhaltsam vor. In Episoden lernen Besucher unter anderem die Rolle weißer und roter Rosen im Goldpavillon und die Bedeutung des Hafens kennen und entdecken so manche verblüffende Sichtachse. Preis: zehn, ermäßigt acht Euro. Treffpunkt ist der Eingang zum Schloss Babelsberg. Tel. 0331 9694 200, www.spsg.de.bem, dma,Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben