WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Kerzen, Klassiker und Kakaobohnen.

IN BERLIN



Feiern und lernen.

An Kinder von sechs bis zwölf Jahren richtet sich die Festtagsführung „Chanukka – Fest des Lichtes!“ an diesem Freitag, 11 Uhr, im Jüdischen Museum, Lindenstraße 9-14 in Kreuzberg. Erzählt wird dabei, wie Chanukka in verschiedenen Ländern gefeiert wird, was Kinder dabei essen, und was es mit dem Chanukka-Wunder auf sich hatte. Jedes Kind kann bei der Veranstaltung seine eigene Kerze ziehen und mit nach Hause nehmen (www.jmberlin.de).

Mehr Mond. „The Dark Side of the Moon“ war das erfolgreichste Album der Rockgruppe Pink Floyd, erschienen 1973 und längst ein Klassiker. Das Planetarium am Insulaner, Munsterdamm 90 in Steglitz, lädt an diesem Sonnabend, 20 Uhr, zum Besuch der erdabgewandten Seite des Mondes – in einer Kombination aus der berühmten Musik samt ihrer visuellen Umsetzung durch die Starlight Productions aus Salt Lake City (www.planetarium-berlin.de).

Mehr Worte. Im Großen Haus der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz wird am Sonntag, 20 Uhr, die Stadtmeisterschaft im Poetry Slam ausgetragen, präsentiert von Bastardslam und Kreuzberg Slam. Berlin besitzt eine der größten Slamszenen dieses Landes, Interessierte sollten sich dennoch nicht zu früh auf die Wortkaskaden freuen. „Restkarten nach Verfügbarkeit an der Abendkasse“ heißt es auf der Internetseite www.volksbuehne-berlin.de.

IN BRANDENBURG

Spuk und Musik. Im Schloss Paretz bei Potsdam wird am Sonntag die Zeit um rund 200 Jahre zurückgedreht. Ab 15.30 Uhr laden Laiendarsteller aus Berlin und Brandenburg zur unterhaltsamen Erkundung der Schlossräume ein, wobei die Besucher auf bekannte Persönlichkeiten aus der Geschichte stoßen. Auch barocke Musik und Spuk fehlen nicht. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Anmeldung und Details unter Tel. 033 233/ 73611, www.spsg.de.

Heiß und Süß. Das Experimentierzentrum „Extavium“ in Potsdam weiht Kinder am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr in die Geheimnisse von Kakao ein. Dabei lernen sie den Weg von der Bohne bis zur fertigen „Speise der Götter“ kennen und können sie natürlich auch heiß und süß probieren. Erwachsenen stehen verschiedene Zusätze wie Kardamom und Chili zur Auswahl. Der Eingang zum „Extavium“ in der Marlene-Dietrich-Allee erfolgt von der Rückseite des Filmparks Babelsberg aus. Infos unter Tel. 0331/877 36 28, www.extavium.de.

Oper und Schlager. Die drei Hauptstadttenöre Thorsten Hennig, Maik Tödter und Kim Schrader gastieren mit ihrem Programm „Reich aber glücklich“ an diesem Sonntag um 19 Uhr in der Schinkelkirche Petzow am Schwielowsee bei Potsdam. Mit Vitalität und Dynamik präsentieren sie Musik aus Operette und Oper sowie Filmschlager. Weitere Informationen unter Tel. 033209/80743, www.kulturforum-schwielowsee.de.

Lesung mit Nüssen. Das Mühlenhaupt-Museum in Bergsdorf bei Zehdenick im Brandenburger Norden lädt am Sonntag um 15 Uhr zur traditionellen Lesung am Jahresende ein. Der Schauspieler Reiner Schöne bringt Geschichten aus der Schule des Lebens zu Gehör. Das Wohnhaus des Malers ist zum Kaffeetrinken geöffnet, und bei Kerzenschein können Walnüsse geknackt werden. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Infos unter Tel. 033088/50550, www.muehlenhaupt.de. ac, Ste.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben