WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Schriftsteller, Puppen, Picknick.

IN BERLIN



Bunte Revue.

Dem 2001 verstorbenen Schriftsteller, Autor und Regisseur Thomas Brasch ist die Revue „Liebe und ihr Gegenteil“ am Freitag im Club der Polnischen Versager, Ackerstraße 168, Mitte, gewidmet. Es gibt Lesungen, Film- und Musikcollagen und Gespräche von Weggefährten Braschs und Nachgeborenen wie Uwe Kolbe, Esther Dischereit, Hartmut Fischer und Jens Ponat. 20 Uhr, 7/5 Euro, Infos: www.polnischeversager.de.

Volles Programm. Das FEZ in der Wuhlheide präsentiert am Sonnabend, 13–19 Uhr, und Sonntag, 12–18 Uhr, Ausschnitte aus dem gesamten Jahresprogramm zum Angucken und Mitmachen. Da geht es um Puppenbau und Schattentheater, Märchenspielen und Fitnessgeräte, Ökologie und Gesundheit. 2/1 Euro, für Familien 6,50/5 Euro, Material kostet extra, Straße zum FEZ 2, Oberschöneweide, www.fez-berlin.de.

Reise in die Vergangenheit. Das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim lädt von 11 bis 13 Uhr zum Familiensonntag. Anfangs wird eine Geschichte vorgelesen, dann gibt es Gesellschaftsspiele, wie sie vor 100 Jahren gespielt wurden. Ab 5 Jahre, Eintritt frei, Schlossstraße 55, Charlottenburg, www.villa-oppenheim-berlin.de.

IN BRANDENBURG

Klassisch deftig. In der Ruine des Klosters Chorin bei Eberswalde wird am Sonnabend zwischen 11 und 13 Uhr ein Neujahrskonzert geboten. Auf dem Programm steht Blechbläsermusik mit schönen Stücken aus aller Welt. Die Klosterküche versorgt die Gäste mit heißen Getränken und deftigen Speisen. Sitzplatzkarten kosten 16 Euro, Stehplätze 12 Euro. Details unter 03334 / 81 84 72, www.choriner-musiksommer.de

Pirsch und Picknick. Die Naturwacht im Fläming lädt am Sonnabend zwischen 13 und 18 Uhr zu einer Wanderung mit einem Förster durch den Wald im Winter ein. Dabei erfahren die Teilnehmer viel über die Lebens- und Nahrungsbedingungen der Tiere und deren Anpassung an die Umgebung. Im Anschluss an die Pirsch kann sich jeder am Lagerfeuer stärken. Die Tour beginnt am Naturparkzentrum Raben, südlich von Bad Belzig und unweit der A 9 gelegen. Das Haus ist an den Wochenenden von 9 bis 17 Uhr geöffnet und bietet Tee zum Aufwärmen an. Am Sonntag findet hier ab 15.30 Uhr eine Märchenstunde statt. Infos unter Tel. 033848 / 60004, www.flaeming.net

Wandern und entdecken. Das ehemalige Jagdgebiet von Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. steht im Mittelpunkt einer Wanderung am Sonntag durch die Parforceheide. Sie beginnt um 10 Uhr am Jagdschloss Stern und führt ins 750 Jahre alte Gütergotz, das heute Güterfelde heißt. Auf der Tour, die gegen 13 Uhr wieder am Jagdschloss endet, erfahren die Wanderer so manche Episode und entdecken überraschende Blickachsen in die Landschaft. Das Jagdschloss ist von Berlin aus über die A 115 (Avus) zu erreichen. An der Ausfahrt Babelsberg geht es dann in Richtung Teltow, am Güterfelder Eck wird links in die Großbeerenstraße abgebogen, von der die Jagdhausstraße abzweigt. Infos unter Tel. 0331 / 8010 5464, www.jagdschloss-stern.de

Fahren und laufen. Am Bahnhof Treuenbrietzen beginnt am Sonntag um 13 Uhr eine geführte Wanderung durchs obere Nieplitztal. Eine Naturwächterin gibt Einblicke in die Vielfalt der Winternatur. Nach drei Stunden ist der Ausgangspunkt wieder erreicht. Details unter 033748/ 13573, www.naturwacht.de. spa/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar