• WO FILME ZU SEHEN SIND: Von Mitte bis Spandau: In Berlin gibt’s Kino an jeder Ecke

WO FILME ZU SEHEN SIND : Von Mitte bis Spandau: In Berlin gibt’s Kino an jeder Ecke

In Rehberge

. Am 24. Mai startet im Freiluftkino in der Windhuker Straße, Ecke Petersallee in Wedding die Saison mit dem Gewinner des Deutschen Filmpreises „Oh Boy“. Eintritt: 6,50 Euro, www.piffl-medien.de/flk/flk_rehberge/rehberge/start.php.

In Friedrichshain. Im Sommergarten des Cassiopeia in Friedrichshain wird montags, donnerstags, sonntags zum Filmegucken geladen. Revaler Straße 99, 6,50 Euro, erm. 5 Euro. www.freiluftkino-insel.de.

In der Hasenheide. Im Volkspark Hasenheide in Neukölln wird am 29. Mai Premiere gefeiert, ab dann soll täglich und bei jedem Wetter gespielt werden. www.freiluftkino-hasenheide.de, 7 Euro, erm. 4 Euro. Spielzeit ab 29.5.



Am Weinbergspark
. Immer dienstags um 21 Uhr wird im Volkspark am Weinbergsweg in Mitte ein Klassiker gezeigt. www.rosengarten-berlin.de, Eintritt frei.

In Spandaus Altstadt. Zum zehnten Mal verwandelt sich der Innenhof der Stadtbibliothek in ein Freiluftkino. Carl-Schurz-Str. 13, direkt am Rathaus. www.openairkino-spandau.de, 7/6 Euro.

In Moabit. Am 25. Mai geht’s los: Jeden Freitag und Samstag lädt die Kulturfabrik Moabit in der Lehrter Straße 35 zum Outdoorkinoabend – bei schlechtem Wetter wird einfach drinnen geschaut. www.filmrausch.de, Eintritt frei. Spielzeit ab 25. Mai.

Schloss Charlottenburg. Der Schlosshof verwandelt sich erst im Juli und August in einen Freiluftkinosaal: Zwischen 26./27. Juli und 30. August werden jeweils an den Wochenenden Filme gezeigt. Spandauer Damm 20-24. lel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben