Berlin : Wohin zu den Feiertagen?

-

Pfingstwochenende in der Stadt – das bedeutet in Berlin vor allem zahlreiche Freiluftveranstaltungen. Nachstehend eine kleine Auswahl.

Pfingstsonnabend

Das Yachtzentrum Marina Lanke an der Scharfen Lanke 109-131 in Spandau lädt vom 3. bis 5. Juni jeweils ab 11 Uhr ein – mit Frühschoppen, Modenschau und Tanz, Kinderbetreuung von 11 bis 18 Uhr ist im Programm eingeschlossen. (Mit Bus X34 und 134 bis Haltestelle Gatower Straße/ Ecke „Zur Haveldüne“, 7 Minuten Fußweg.)

Auf der Obstwiese im Britzer Garten schwingt ab heute bis zum 5. Juni täglich der Weingott Bacchus das Zepter – beim Winzerfest jeweils von 12 bis 21 Uhr.

Pfingstsonntag

Zoo und Tierpark Friedrichsfelde öffnen bereits um 7 Uhr – um 8 Uhr beginnen die traditionellen Pfingstkonzerte (am Pfingstmontag im Tierpark erst um 9 Uhr). Im Zoo eröffnet am Sonntag das BVG-Orchester den Reigen, im Tierpark sind es die Berliner Grammophoniker mit ihren Ufa-Filmschlagern.

Am neuen Hauptbahnhof wird ein Bahn-Tag zur Fifa WM 2006 gefeiert. „Wir sind am Ball“ ist von 11 bis 18 Uhr das Motto auf dem Washingtonplatz. Mit Fußball-Aktionen, Gewinnspielen und Musik von Max Raabe & Das Palastorchester. Der Weltmeisterzug von 1954 ist auch im Einsatz – von 12 bis 17 Uhr pendelt er zwischen Berlin Hauptbahnhof und Ostbahnhof bzw. Grunewald.

Auf dem Festplatz am See kann man zum „Klassik Sommer im Britzer Garten“ von 15 bis 16 Uhr 30 Musik mit der Zimbel erleben – das Duo Honowitsch spielt das der Balalaika ähnliche Volksinstrument aus Weißrussland, begleitet von der Pianistin Irene Wittermann.

Im Botanischen Garten beginnt um 11 Uhr ein Pfingstkonzert mit den Dixie Brothers.

Am Roten Rathaus startet um 19.15 Uhr der ökumenische Pfingstweg zum Berliner Dom und eröffnet die „Lange Nacht der offenen Kirchen“ – in über 130 wird dazu ein Programm geboten, von Turmbesteigungen, über Gebete, Chorkonzerte bis zu Theater und Taizé-Gesang.

Pfingstmontag.

In der Britzer Mühle am Buckower Damm 130 wird von 11 bis 16 Uhr der 13. Deutsche Mühlentag gefeiert. Dazu kann die 20 Meter hohe Holländer-Mühle besichtigt werden, auch Brot und Mehl gibt es zu kaufen.

Der Berliner Sport-Club (BSC) veranstaltet auf seinem Gelände in der Hubertusallee in Grunewald ab 10 Uhr ein Fußballturnier der besonderen Art – die Kicker kommen aus diplomatischen Vertretungen der USA, Israels, Spaniens, Serbiens und Omans. Auch eine Mannschaft des Auswärtigen Amtes, die Otto-Höhne-Elf und das BSC All-Star-Team treten an – Siegerehrung ist gegen 16.45 Uhr, ein Rahmenprogramm und eine Siegerparty mit Rockmusik gehören zum Turnierprogramm.

Im Museumsdorf Düppel werden lebensnahe Vorführungen aus dem Alltag und der Sachkultur zur Zeit König Barbarossas geboten (auch am Pfingstsonntag). „Leben zwischen Schwert und Spindel“ ist jeweils von 10 bis 16 Uhr das Motto in der Clauertstraße in Zehlendorf. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben